Tipico-WM-2022-desktop Tipico-WM-2022-blog-mobile
WM 2022

Deutschland Weltmeister - Alle WM Titel der deutschen Nationalmannschaft

Deutschland will den fünften Stern in Katar holen

fussball-icon

Deutschland Fußball Weltmeister – Eine Fußball Nation im kollektiven Begeisterungssturm

Mit inzwischen vier Weltmeistertiteln wird Deutschland – zusammen mit Italien – nur noch durch Brasiliens fünf Erfolge übertrumpft. Den Ruf der Turniermannschaft hat sich die deutsche Nationalmannschaft also über Jahrzehnte mit recht erworben. Man glänzte dabei nicht nur durch taktische Meisterleistungen, wie bei der WM 1990 im Finale, sondern auch durch Hochglanz-Fußball, der in Brasilien 2014 die gesamte Welt begeisterte. Ganz nebenbei brachte man mit Namen wie Helmut Rahn, Franz Beckenbauer, Lothar Matthäus oder Philipp Lahm Spieler hervor, die eine ganze Generation prägten und bis heute im kollektiven Gedächtnis der deutschen Fußballfans erhalten sind. Dabei wird oft vergessen, dass es bei vielen Turnieren gar nicht so war, dass man vorher glaubte, dass am Ende Deutschland Weltmeister werden würde. Oftmals waren es Überraschungssiege oder man musste sich den Titel mitunter hart erkämpfen. Titel 5 soll nun bei der Winter WM 2022 Katar geholt werden!

wm-2022-lusail-stadium-desktop wm-2022-lusail-stadium-mobile
Du willst mehr? Easy!

Bis zu 100% WM Bonus

Wie wurde Deutschland Weltmeister 2014?

Schon die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien war ein echtes Kunststück der deutschen Mannschaft. Mit neun Siegen und einem Unentschieden konnte die Nationalmannschaft ein Ausrufezeichen setzen und die eigene Favoritenrolle auf einen Titel noch einmal unterstreichen. Die Gruppenauslosung für das Turnier sorgte hingegen für viele Fragezeichen – mit Portugal hatte man einen nominellen starken Gegner aus Europa und mit den USA und Ghana zwei Mannschaften, die durchaus zu den stärkeren Vertretern ihrer Verbände gehörten. Mit besonderer Spannung wurde das Duell zwischen Jürgen Klinsmann und Jogi Löw erwartet, die im Duell zwischen USA und Deutschland als Trainer aufeinandertrafen und beide noch eng mit dem Sommermärchen 2006 verbunden waren.

Unter dem Motto „Der Star ist die Mannschaft“ bot man bei der WM eine beeindruckende Mischung aus erfahrenen Spielern wie Miroslav Klose, Bastian Schweinsteiger oder Philipp Lahm in Kombination mit jungen Talenten wie Mario Götze oder Julian Draxler. Das sollte sich auch in der KO-Phase als nützlich erweisen.

Eine KO-Phase für die Geschichtsbücher

Nach einem harten Spiel gegen Algerien, das bis in die Verlängerung ging, hatte man gegen Frankreich im WM Viertelfinale dauerhaft die Kontrolle. In die Fußballgeschichte ist das Halbfinale gegen Gastgeber Brasilien eingegangen. Mit einer 5:0 Führung zur Halbzeit und einem 7:1 Endstand waren die Gastgeber noch gut bedient, die einen völligen Zusammenbruch erlitten – dabei hatte Deutschland das Spiel in der zweiten Halbzeit beinahe eingestellt.

Im Finale traf man schließlich auf Argentinien, die sich um ihren Megastar Lionel Messi aufbauten. Das Spiel war hart und umkämpft und es dauerte bis in die Verlängerung, bis sich Mario Götze mit dem Siegtor zum 1:0 unsterblich machte und Deutschland Weltmeister werden ließ. Neben Götze war es vorrangig das Turnier von Spielern wie Manuel Neuer, die sich in Weltklasse präsentierten und von Miroslav Klose, der den Torrekord als bester WM-Stürmer aller Zeiten erreichte.

Wer schoss Deutschland zum WM Titel in 1990?

Dass man im Jahr 1990 von einem Weltmeister Deutschland sprechen konnte, war nicht dem schönen Fußball geschuldet – darüber ist man sich heute einig. Überhaupt ging die WM als sehr taktisch in Erinnerung und es sind vergleichsweise wenig Tore gefallen. Die deutsche Nationalmannschaft war dabei unter den WM Teams so etwas wie eine Überraschungstüte. Zwar hatte man mit Spielern wie Lothar Matthäus, Pierre Littbarski, Rudi Völler und Andi Brehme durchaus international anerkannte Spieler auf der Bank sitzen – Favoriten waren aber andere WM Teams. Besonders den Engländern und den Argentiniern hatte man es zugetraut.

In der WM-Qualifikation 1990 konnte man sich nur knapp durchsetzen und unterstützte damit kritische Stimmen, dass das Team vielleicht schon über seinen Zenit hinaus ist. Aber schon in der Gruppenphase konnte man sich mit einem beeindruckenden 4:1 gegen Jugoslawien, einem 5:1 gegen die Vereinigten Arabischen Emirate und schließlich einem 1:1 gegen Kolumbien souverän durchsetzen.

Standard-Spezialisten gegen Elfmetertöter

Die KO-Phase dieser WM war nichts für Fußball-Enthusiasten. Tatsächlich wurde Deutschland Fußball Weltmeister, obwohl man in der KO-Phase nur noch Standards traf – das war aber nun einmal der Fußball dieser Zeit. Besonders Andi Brehme und Lothar Matthäus erwiesen sich dabei als besonders treffsicher und führten Deutschland durch die KO-Runde. Während das Elfmeterschießen gegen England im Halbfinale für die Fußball-Historie bedeutsamer war, war es primär das Achtelfinale gegen die Niederlande, das in Erinnerung bleiben sollte. Die Spuck-Attacke von Frank Rijkaard gegen Rudi Völler sollte für die kommenden Jahre das Symbol für die niederländisch-deutsche Rivalität im Fußball werden. Trotzdem setzte man sich 2:1 gegen die Niederlande, 1:0 gegen die Tschechen und schließlich 4:3 gegen England im Elfmeterschießen durch.

Im Finale traf man auf Argentinien, das mit dem Weltstar Diego Maradona als klarer Favorit galt. Ein hartes Spiel, das von gleich zwei Platzverweisen der Argentinier geprägt war. Schließlich war es Andi Brehme, der den entscheidenden Elfmeter versenkte, um Deutschland Weltmeister werden zu lassen. Es war aber vor allem die WM des Lothar Matthäus, der in diesem Jahr deutscher und europäischer Fußballer des Jahres wurde. Und für Trainer Franz Beckenbauer sollte es ein erneuter Triumph bei einer WM werden.

wm-2022-stadium-desktop wm-2022-stadium-mobile

Deutschland Weltmeister 1974 – Der Triumph im eigenen Land

Die WM Auslosung für das eigene Land sorgte nicht nur für eine unfassbare Euphorie im Fußballland Deutschland, sondern vor allem für ein politisch besonders heikles Duell in der Gruppenphase. Damit Deutschland Fußball Weltmeister werden konnte, musste es gegen den Bruderstaat in der DDR antreten – dem neuen Modus sei Dank. Und es sollte auch dieses Spiel sein, das abgesehen vom Weltmeistertitel in Erinnerung bleiben würde: 1:0 verlor man gegen die DDR. Ein einmaliger Vorgang, der für einige Diskussionen sorgte.

Darüber hinaus gelang es dem Team rund um die Starspieler wie Franz Beckenbauer, Wolfang Overath, Sepp Maier und Gerd Müller dem Favoritenstatus gerecht zu werden. Ungefährdete Siege gegen Chile, Australien, Jugoslawien, Schweden und Polen sicherten am Ende den Einzug in das Finale. Eine echte KO-Runde gab es nicht, da man für diese WM ein zweistufiges Gruppensystem auserkoren hatte, das bereits damals auf viel Kritik bei den Fans stieß.

Ein weiterer Meilenstein für die niederländisch-deutsche Rivalität

Die Niederländer zählten 1974 neben Deutschland zu den besten Mannschaften der Welt und entsprechend war es ein logisches Finale. Schon lange bestand eine Rivalität zwischen den beiden Mannschaften und so wurde von Beginn an hart gekämpft. Nach Toren von Breitner und Müller ging die deutsche Mannschaft schließlich mit 2:1 in die Halbzeit und die zweite Hälfte entwickelte sich zu einer Abwehrschlacht, die die deutsche Mannschaft rund um Helmut Schön am Ende für sich entscheiden konnte.

Franz Beckenbauer wurde neben dem Holländer Johan Cruyff zum entscheidenden Star dieser WM und beide Männer sollten das Schicksal des Fußballs in ihren Heimatländern in den nächsten Jahrzehnten umfassend prägen. Ansonsten ging die WM aber besonders als ein Beispiel dafür in die Geschichte ein, was für gute Gastgeber die Deutschen waren – etwas, das sich bei der nächsten Heim-WM 2006 wiederholen sollte.

Highlights des WM Titels von Deutschland in 1954

Hätte es die WM Quoten schon damals gegeben, kaum einer hätte wohl auf den Weltmeister Deutschland gesetzt. Immer noch in der Aufbauphase nach dem Zweiten Weltkrieg waren es vor allem die unschlagbaren Ungarn, die als die großen WM Favoriten galten. Abgesehen von der Kuriosität, dass Deutschland in der Qualifikation sogar noch gegen das damals selbstständige Saarland spielen musste, gab es viele Besonderheiten, die dem Umstand geschuldet waren, dass es die erste WM in Europa nach dem Krieg war – das war vermutlich auch der Grund, warum sie in der vergleichsweise wenig beschädigten Schweiz stattfand.

Der WM Kader von Deutschland bestand vor allem aus Spielern, die zu diesem Zeitpunkt nicht hauptberuflich spielten. Es war eine Mannschaft aus Malern, Lackierern und Bergarbeitern, die von Sepp Herberger trainiert wurden und mit Blick auf den WM Spielplan als absolute Underdogs galten. Die Unterschiede zwischen dem WM Kader von Deutschland und den Profis von Ungarn zeigten sich auch bereits in der Gruppenphase, bei der man empfindlich mit 3:8 verlor. Darüber hinaus konnte man sich mit Siegen gegen die Türkei, Jugoslawien und Österreich am Ende aber doch überraschend für das Finale qualifizieren, wo man erneut auf Ungarn traf.

Im WM Finale ereignete sich dann das Wunder von Bern, das viele Spieler dieser Generation unsterblich machte. Max Morlock und zwei Mal Helmut Rahn machten Deutschland zum Weltmeister – es war das erste Mal, dass die WM von Deutschland gewonnen werden konnte. Und das immerhin zehn Jahre nach dem Ende des Krieges. Neben Helmut Rahn, war es vor allem Fritz Walter aus Kaiserslautern, der sich mit diesem Spiel unsterblich in der deutschen Fußballhistorie machte.

neue app kampagne desktop neue app kampagne mobile

WM Wetten App

Top Klasse App mit schneller Umsetzung der einzelnen Funktionen!

Tho***

Gute App Sehr übersichtlich und ziemlich easy Hand zu handhaben.

Jus***

Bestes Wetten der Welt! Hoffe es bleibt wie es ist mit Tipico.

Jul***
Tipico Sportwetten

Bewertung: 4.7 | 241.334 Rezensionen
Kostenlos | iOS | Sport

AGB gelten | 18+
EM Wetten App

War Deutschland bei jeder Fußball Weltmeisterschaft dabei?

Deutschland ist nicht nur mit vier Titeln eine der erfolgreichsten Nationalmannschaften der Welt, sondern darüber hinaus auch ein Stammgast in den WM Stadien der Geschichte. Während man 1954,74,90 und 2014 den Weltmeister Deutschland feiern konnte, war man in vielen Endrunden dabei. Nur 1930 und 1950 ist eine Teilnahme nicht gelungen. 1930, bei der ersten Weltmeisterschaft, boykottierte man das Event in Uruguay noch, weil man in Deutschland keine Profis, sondern nur Amateure hatte. 1950 war man in der Folge des Krieges noch nicht wieder zugelassen und konnte entsprechend nicht an dem Turnier teilnehmen. Seitdem hat man aber jedes Mal die Qualifikation geschafft.

Fußball Weltmeister Deutschland: Rekorde, Spiele, Tore, Gegentore

Die Tatsache, dass man die 1974 den WM Titel in Deutschland gewonnen hat und damit bestätigte, dass die Gastgeber oft die besten Chancen haben, ist nur eines von vielen Kuriositäten der Statistiken. So hat Brasilien zwar an zwei WMs mehr teilgenommen, die WM Kader von Deutschland haben mit 106 Spielen aber die meisten Partien abgeleistet. Auch hält Lothar Matthäus mit 25 Spielen bei einer WM Endrunde immer noch den Rekord für die meisten individuellen Teilnahmen.

Nur ein einziges Mal ist Deutschland in einem WM Achtelfinale ausgeschieden (1938), während gleich viermal in einem WM Viertelfinale und fünf Mal in einem WM Halbfinale ausgeschieden ist. Weitere vier Male hat man es zwar in das Finale geschafft, musste sich am Ende aber mit dem Titel als Vize-Weltmeister zufrieden geben. Die vier WM Titel von Deutschland werden nur von Brasilien übertroffen, die eine Trophäe mehr haben und Deutschland als Weltmeister also noch ein Stück voraus sind.

Sicher bei Tipico einzahlen!

mastercard-logo skrill-logo paypal-logo sofort-logo paysafecard-logo neteller-logo pay-box-logo visa-logo giro-pay-logo tipico-direkt-logo
WM 2020 WM 2020
Du willst mehr? Easy!

Bis zu 100 € WM BONUS

Wie hoch sind die Chancen auf einen deutschen WM Titel bei der WM 2022 in Katar?

Alle Fans in Deutschland gucken nach zuletzt eher schwachen Leistungen mit Neugier auf die Winter-WM in Katar und hoffen darauf, dass die Nationalmannschaft wieder an alte Erfolge anknüpfen kann. Ein Blick auf die WM Gruppen dürfte da allerdings schon mit einigen Zweifeln verbunden sein. Mit Japan und Spanien hat man zwei durchaus schwierige Gegner, wenn Deutschland Weltmeister werden möchte. Allerdings zeigt es ein Blick auf die Statistiken ja ganz klar: Auch wenn die WM 2018 besonders enttäuschend war, ist es eine absolute Seltenheit, dass die deutsche Mannschaft nicht über die Gruppenphase hinaus kommt. Und wenn sie erst einmal schafft, gibt es keinen Grund, warum die WM nicht von Deutschland gewonnen werden sollte. Im Achtelfinale könnte man dann auf Gegner wie Belgien, Marokko, Kroatien oder die Newcomer aus Kanada treffen.

Derzeit stehen bei den WM 2022 Wetten die Quoten für einen Sieg von Deutschland in diesem Turnier bei 11,0. Das heißt, dass man nicht unter dem Kreis der echten Favoriten ist, aber niemand so wirklich ausschließen möchte, dass die Deutschen ihrem Ruf als Turniermannschaft nicht wieder gerecht werden könnten. Neben der klassischen Wette auf den WM-Sieger versprechen Anbieter wie Tipico aber noch viel mehr Möglichkeiten, die WM durch eigene Wetten ein bisschen spannender zu machen. Neben Turnierwetten kann auf jede einzelne Partie gesetzt werden, es geht um mögliche Torschützenkönige, Rote Karten oder Besonderheiten. Ausreichend Möglichkeiten also, sich die WM selbst noch ein wenig spannender zu machen. Auch ein WM 2022 Bonus ist bei Tipico selbstverständlich zu bekommen.