Stuttgart-Fredi-Bobic-min
Was wurde aus...?

Fredi Bobic heute – Was wurde eigentlich aus einem Teil des „Magischen Dreiecks“?

Autor: Thomas

Zuletzt aktualisiert am

Fredi Bobic ist auch heute noch vielen Fußballfans ein Begriff. Wir alle erinnern uns an ihn als Teil des legendären „Magischen Dreiecks“ beim VfB Stuttgart. Er war damals ein entscheidender Teil der Jungen Wilden, welche dem VfB nach mancher Durststrecke einen Aufstieg ermöglichten, wie ihn zu dieser Zeit niemand erwartet hatte. Nicht ohne Grund feierten viele Deutsche damals Fredi Bobic und die Nationalmannschaft wie selten danach jemals wieder. Für alle, die damals die Spiele gebannt am Fernseher mitverfolgt haben, ist und bleibt Fredi Bobic ein unvergessliches Talent. Fredi Bobic war damals nicht aus dem deutschen WM-Team wegzudenken.

Spielerprofil Fredi Bobic

Name: Fredi Bobic
Geburtstag: 30.10.1971
Nation:
Größe: 1,88 m
Gewicht: 82 kg

Auch nach seiner aktiven Zeit als Teil des WM Teams und als aktiver Spieler engagierte sich Fredi Bobic für viele Vereine. In diesem Fredi Bobic Steckbrief erfährst du alles Spannende und Wissenswerte über Themen wie Fredi Bobic und die Nationalmannschaft, in welchen Vereinen Fredi Bobic gespielt hat und vieles mehr.

Fredi Bobic Steckbrief – Bei diesen Vereinen war er aktiv

Den ersten Vertrag im Profibereich bekam Fredi Bobic vom TSF Ditzingen angeboten, der damals in der Oberliga von Baden-Württemberg spielte. Fredi Bobic wurde in der Saison 1991/92 direkt zum Torschützenkönig, er fand sich also sofort mehr als gut im Profibereich zurecht. Danach konnten ihn die Stuttgarter Kickers für sich gewinnen. Die Kickers spielten damals mit ihrer ersten Auswahl in der 2. Bundesliga.

Fredi Bobic Steckbrief

1989-1990 Stuttgarter Kickers
1990-1992 TSF Ditzingen
1992-1994 Stuttgarter Kickers
1994-1999 VfB Stuttgart
1999-2001 Borussia Dortmund
2002 Bolton Wanderers
2002-2003 Hannover 96
2003-2005 Hertha BSC
2006 HNK Rijeka

Zwei Jahre spielte er dort als Mittelstürmer. Mit Beginn der Saison 1994/95 war Fredi Bobic auch für andere Vereine attraktiv und wurde vom VfB Stuttgart unter Vertrag genommen. Damit hatte er den lange ersehnten Sprung in die Erste Bundesliga geschafft. Schon im ersten Spiel der neuen Saison gegen den Hamburger SV konnte er das entscheidende Tor zum 2:1 erzielen, ein spektakulärer Einstand beim VfB war ihm somit gelungen. Zusammen mit Krassimir Balakov und Giovane Élber spielte er den VfB Stuttgart 1997 sogar erfolgreich bis zum DFB-Pokal Sieg herauf. Das gelang dem VfB bisher nur dreimal. An die damaligen Mannschaftserfolge konnten Fredi Bobic und die Vereine, für die er nach der Zeit beim VfB spielte, nicht wieder anknüpfen. Dank flotter Sprüche wie „Irgendein Idiot rennt immer in mich rein. Jetzt ist auch noch meine Frisur im Eimer.“ ist er sicher den meisten Fußballfans bis heute in erfreulicher Erinnerung.

Fredi Bobic: Von den Stuttgarter Kickers bis zum Magischen Dreieck | VfB Stuttgart

Fredi Bobics Karriere in der Nationalmannschaft

Für die Nationalmannschaft spielte er zwischen 1994 und 1998 sowie 2002 und 2004 in 37 Spielen, in denen er zehn Tore erzielten konnte. Sein erstes Länderspiel absolvierte er am 12. Oktober 1994 in Budapest gegen die ungarische Nationalelf. Als Teil des WM Teams für Deutschland war er stets ein guter und international beliebter und respektierter Botschafter des deutschen Fußballs. Folgendes Zitat, für das man Fredi Bobic bis heute kennt, beschreibt wirklich treffend seine stets ungebrochene Spielfreude. „Ein Tor zu machen, ist ein unglaublich geiles Gefühl. Das ist wie ein Orgasmus. Den Jubel danach kann ich gar nicht steuern. Manchmal sehe ich mich später selbst im TV und denke: Was macht der da eigentlich?“

Egal in welcher Phase internationaler Turniere, sei es im WM Achtelfinale, WM Viertelfinale, WM Halbfinale, WM Finale. Auf Fredi Bobics Engagement und Spieleifer konnten sich der jeweilige Bundestrainer und die Mannschaftskameraden stets verlassen. Bobic spielte 1996 und 1997 für die Nationalmannschaft bei Länderspielen für die EM-Qualifikation und wurde im Jahr 1996 Europameister in England. 6 Jahre später wurde Bobic Vize-Weltmeister. Das WM Team Deutschland schaffte es 2002 bis zum Finale, wo sie mit einer Niederlage gegen den WM Favoriten Brasilien vom Platz gingen.

WM 2022 Wetten

Fredi Bobic nach seiner aktiven Zeit

Nach seiner aktiven Karriere als Profispieler in der Bundesliga, Teil des deutschen WM Teams und Teilnehmer an sonstigen internationalen und europäischen Fußballturnieren hat sich Fredi Bobic für eine Laufbahn als Funktionär entschieden. Neben seinen Erfolgen als Spieler bewies er auch als Funktionär seine Fähigkeiten, was besonders während der Zusammenarbeit von Fredi Bobic mit dem Trainer Niko Kovac bei Eintracht Frankfurt zum Ausdruck kam. Unter der professionellen Führung von Fredi Bobic und dem Trainer, mit dem er sich auch persönlich sehr gut verstand, entwickelte sich die damals vom Abstieg bedrohte Eintracht Frankfurt innerhalb von zwei turbulenten und erfolgreichen Jahren zum DFB-Pokalsieger und Europa-League-Teilnehmer. Dies wäre ohne Bobics intelligente und damit verdient erfolgreiche Personalpolitik sicher nicht möglich gewesen.

Am 14. Oktober 2012 wurde Fredi Bobic zum 22. Laureus-Botschafter berufen und er übernahm die Schirmherrschaft des Straßenfußballprojektes KICKFORMORE. Die Urkunde nahm er während einer offiziellen Zeremonie von seinem ehemaligen Dortmunder Mannschaftskollegen Jens Lehmann entgegen. Fredi Bobic, der sichtlich gerührt war, fand bei der Verleihung folgende ergreifende Worte: “Es ist mir eine Ehre, diese Botschafter-Rolle angetragen bekommen zu haben. Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern und so sollte jedes Kind die Gelegenheit haben, Sport zu treiben.

Re-Live: Vorstellung Fredi Bobic | Hertha BSC

Das Gehalt von Fredi Bobic

Die Branche ist bekannt für die teilweise für Normalsterbliche unvorstellbar hohen Vergütungen, die Spielern, Funktionären und Offiziellen monatlich gutgeschrieben werden. Nach zwanzig Jahren als aktiver Profi und inzwischen auch zehn Jahren Vereinsarbeit in Managerpositionen für verschiedene Bundesligisten dürfte sich zweifellos ein großes Geldvermögen auf den Konten von Fredi Bobic bis zum heutigen Tage angesammelt haben. Während seiner Zeit beim BVB, als er sich nicht wirklich auf dem Höhepunkt seiner sportlichen Leistungen befand, dürfte Fredi Bobic ein Gehalt von 2,5 Millionen Euro pro Saison verdient haben. Auch als Manager bei Eintracht Frankfurt lag sein Einkommen zu keinem Zeitpunkt unter dieser Summe. Durch den Wechsel zu Hertha BSC und der damit einhergehenden Gehaltserhöhung auf 3,2 Millionen Euro pro Jahr soll Fredi Bobic das Gehalt des am besten bezahlten Managers der Bundesliga beziehen.

Pro Jahr 3.200.000 € Einkommen ergeben, umgerechnet stolze 61.538 € pro Woche, 365 € pro Stunde und am Ende beachtliche 6 € pro Minute. Über welches Vermögen Fredi Bobic heute verfügt, darüber sind keine genauen Summen bekannt geworden, da der ehemalige Superstürmer sich hier gerne bedeckt hält. Doch liegt es ganz bestimmt im Bereich von mehreren Millionen Euro, wie bei den meisten erfolgreichen Profis.

Fredi Bobic privat

Doch was wurde eigentlich aus Fredi Bobic privat? Als kleiner Junge zog er mit seiner Mutter, einer Kroatin und seinem Vater, der aus Slowenien stammt, nach Deutschland. Darum beherrscht er die serbokroatische Sprache weitestgehend wie eine Muttersprache. Dieser Umstand ermöglichte ihm zuletzt bei Eintracht Frankfurt einen sehr guten Draht zu Spielern wie Kostic und Rebic.

Seinen Weg in die Position als Funktionär fand der Vater von zwei Töchtern, Celine und Tyra, über eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann und eine spätere Weiterbildung im Bereich Sportmanagement. Am 11. Juni 2005 wurde Bobic in Anerkennung seines Engagements für die Stiftung „Hilfe für Helfer“ vom Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbands, Hans-Peter Kröger, zum „Botschafter der Feuerwehren“ ernannt. Der Fußballspieler hat heute eine Villa in Berlin, die er gemeinsam mit seinen Töchtern sowie Fredi Bobics Frau, Britta Bobic, bewohnt. Seine Frau lernte er gegen Ende der 1980er-Jahre während der gemeinsamen Ausbildung der beiden im Bereich des Einzelhandels kennen. „Das Wichtigste in unserem Leben sind unsere Töchter“, sind Britta und Fredi Bobic bis heute ganz klar einer Meinung. Die ältere Tochter ist Sozialpädagogin. Auch zu seinen Eltern hat er ein sehr enges und gutes Verhältnis. „Sie sind bis heute meine Vorbilder und ich höre auf ihren Rat.“

Fredi Bobic und Jens Lehmann kicken mit Laureus-Girls | Laureus Sport for Good Wochenende