Kamera-Fussball-min
Fussball heute

WM heute: TV-Sender planen einen Tag mehr ein

Autor: Felix

Zuletzt aktualisiert am

Die WM 2022 in Katar bereitet vielen Fans Kopfzerbrechen – und nun auch noch den TV-Sendern. Die wahrscheinlich „speziellste“ Weltmeisterschaft aller Zeiten startet nun auch noch früher als gedacht. Grund dafür ist das vorverlegte WM Eröffnungsspiel zwischen dem Gastgeberland Katar und Ecuador. Gründe für die Vorverlegung vom 21. auf den 20. November können bisher nur gemutmaßt werden, allerdings ist wahrscheinlich, dass der Kick-Off und die Eröffnungsshow durch die Verlegung auf einen Extra-Tag die volle Aufmerksamkeit der Zuschauer erhalten sollen.

Stress für die TV-Sender

Was für Fans bedeutet, den Fernseher nur einen Tag früher einzuschalten, heißt für die Sendungsredaktionen von ARD/ZDF und Magenta TV, die sich die WM Übertragungsrechte gesichert haben, puren Stress. Hier müssen durch die kurzfristige Änderung nun ganze Sendepläne umgeworfen werden, und das nicht nur für Tag 1. Auch am zweiten Tag wird es Änderungen geben. Hier wird es anstatt der ursprünglichen vier Partien nur noch drei für die Fans zu sehen geben.

Etwas Positives bleibt

„Am Ende ist es ein zusätzlicher Live-Spieltag für die Zuschauer bei MagentaTV“

So äußerte sich das Management von MagentaTV zur aktuellen Planänderung. Das Positive für die Fans ist natürlich ein weiterer WM-Tag. Im Gegensatz dazu steht jedoch, dass nicht mehr alle Partien im Free-TV verfügbar sein werden. Denn bei der WM 2022 werden einige Partien nur im kostenpflichtigen Abonnement verfügbar sein, darunter sogar eine Partie des WM Viertelfinales.