FIFA-logo-min
Fussball heute

WM heute: FIFA ermittelt gegen Uruguay nach Attacken gegen Siebert

Autor: Julian

Zuletzt aktualisiert am

Der deutsche Schiedsrichter Daniel Siebert wurde nach der WM-Partie Uruguay – Ghana heftig angegangen. Die FIFA hat jetzt Ermittlungen gegen Uruguay aufgenommen. Grund für die Attacken war ein nicht gegebener Strafstoß. Uruguay verpasste trotz des 2:0 Sieges gegen Ghana das WM-Achtelfinale. Ihnen fehlte fürs Weiterkommen ein Tor. Dafür machten die Südamerikaner den deutschen Schiedsrichter Daniel Siebert verantwortlich.

Zweimaliger Weltmeister Uruguay gerät in Bedrängnis

Uruguay werden von der Disziplinarkommission der FIFA Verstöße gegen das Fairplay, beleidigendes Verhalten, Fehlverhalten von Spielern und Offiziellen und Diskriminierung vorgeworfen. Einige Nationalspieler müssen sich sogar persönlich verantworten, darunter: Jose Maria Gimenez, Edison Cavani, Fernando Muslera and Diego Godin. Auf sie kommen im eventuell heftige Strafen der FIFA zu. Schiedsrichter Siebert entschied in einer schwierigen Situation gegen die Südamerikaner. Wie sich das auf seine Chancen auf einen weiteren Einsatz bei der WM heute auswirkt, bleibt unklar.

Spannende WM-Tipps und attraktive WM-Quoten zum WM-Achtelfinale sowie zu allen anderen Duellen findest du wie gewohnt bei Tipico.

WM-Achtelfinale: Spielplan

Match/DateWett TippTipico Quoten

Niederlande – USA

03.12.2022, 16:00 Uhr - Khalifa International Stadium
Ergebnis 3:1

Argentinien – Australien

03.12.2022, 20:00 Uhr - Ahmad bin Ali Stadium
Ergebnis 2:1

Frankreich – Polen

04.12.2022, 16:00 Uhr - Al-Thumama Stadium
Ergebnis 3:1

England – Senegal

04.12.2022, 20:00 Uhr - Al-Bayt Stadium
Ergebnis 3:0

Japan – Kroatien

05.12.2022, 16:00 Uhr - Al-Janoub Stadium
Ergebnis 1:3 i.E.

Brasilien – Südkorea

05.12.2022, 20:00 Uhr - Ras Abu Aboud Stadium
Ergebnis 4:1

Marokko – Spanien

06.12.2022, 16:00 Uhr - Education City Stadium
Ergebnis 3:0 i.E. (0:0)

Portugal – Schweiz

06.12.2022, 20:00 Uhr - Lusail Iconic Stadium
Ergebnis 6:1