Senegal fans
Fussball heute

WM heute: Die Auferstehung des afrikanischen Fußballs

Autor: Georg

Zuletzt aktualisiert am

Die WM 2022 in Katar ist für den afrikanischen Fußballverband bereits jetzt ein Erfolg, nachdem Senegal mit dem Sieg gegen Ecuador ins Achtelfinale eingezogen ist. Vor vier Jahren in Russland scheiterten alle fünf Teilnehmer frühzeitig, womit erstmals seit der WM 1982 keine Mannschaft des Kontinentes die K.O.-Runde erreichte. Das sieht bei der WM heute deutlich positiver aus, zumal sich weitere Teams Chancen ausrechnen und zum ersten Mal in der WM-Geschichte drei afrikanische Mannschaften im Achtelfinale dabei sein könnten. Marokko braucht im al-Thumama Stadium gegen Kanada nur ein Unentschieden, um sicher in die Play-Offs einzuziehen, während Ghana im Duell gegen Uruguay mit einem Sieg ebenfalls alles klarmachen könnte. Minimalchancen auf den Achtelfinaleinzug besitzt zudem Kamerun, allerdings müsste Rekordweltmeister Brasilien geschlagen werden, um weiter im Turnier zu verbleiben.

Die Bilanz afrikanischer Teams: Drei Mal das Viertelfinale erreicht

Die erste afrikanische Mannschaft bei einer Weltmeisterschaft war Ägypten im Jahr 1934. Die Teams des Kontinentalverbandes CAF spielten allerdings Jahrzehnte keine Rolle und galten als sicherer Punktelieferant. Das änderte sich 1982, als Kamerun und Algerien bei der WM in Spanien für Furore sorgten, am Ende aber doch in der Vorrunde scheiterten. Vier Jahre später war Marokko die erste Mannschaft aus Afrika, die ein WM-Achtelfinale erreichte, bei der WM 1990 schafften es die unzähmbaren Löwen aus Kamerun sogar bis in die Runde der letzten Acht. Der an der Eckfahne tanzende Roger Milla ist bis heute in wacher Erinnerung, zumal er vier Jahre später zum ältesten Torschützen aller WM-Endrunden avancierte.

In den folgenden Jahren scheiterte Nigeria zwei Mal im Achtelfinale, bevor Senegal 2002 als zweite Mannschaft der CAF das WM Viertelfinale erreichte. Im Jahr 2010 stand Ghana sogar mit einem Fuß im WM-Halbfinale, vergab aber in der Schlussminute den entscheidenden Strafstoß gegen Uruguay und musste sich im Elfmeterschießen geschlagen geben. In Brasilien 2014 überstanden mit Nigeria und Algerien erstmals zwei Mannschaften vom afrikanischen Kontinent die Vorrunde, nun könnte auch dieser Rekord gebrochen werden. Die Mannschaften aus Senegal, Marokko und Ghana haben in den letzten Tagen überzeugt, ob es aber erstmals für ein WM-Halbfinale reichen wird, muss der Turnierverlauf zeigen.

Spannende WM-Tipps und attraktive WM-Quoten zum finalen Spieltag der Gruppenphase und allen Duellen findest du wie gewohnt bei Tipico.

WM-Gruppenphase: 3. Spieltag

Match/DateWett TippTipico Quoten

Niederlande– Katar

29.11.2022, 16:00 Uhr - al-Bayt Stadium
Ergebnis 2:0

Ecuador – Senegal

29.11.2022, 16:00 Uhr - Khalifa International Stadium
Ergebnis 1:2

Wales – England

29.11.2022, 20:00 Uhr - Ahmed bin Ali Stadium
Ergebnis 0:3

Iran – USA

29.11.2022, 20:00 Uhr - al-Thumama Stadium
Ergebnis 0:1

Australien – Dänemark

30.11.2022, 16:00 Uhr - al-Janoub Stadium
Ergebnis 1:0

Tunesien – Frankreich

30.11.2022, 16:00 Uhr - Education City Stadium
Ergebnis 1:0

Saudi-Arabien – Mexiko

30.11.2022, 20:00 Uhr - Lusail Stadium
Ergebnis 1:2

Polen – Argentinien

30.11.2022, 20:00 Uhr - Stadium 974
Ergebnis 0:2

Kanada – Marokko

01.12.2022, 16:00 Uhr - al-Thumama Stadium
Ergebnis 1:2

Kroatien – Belgien

01.12.2022, 16:00 Uhr - Ahmed bin Ali Stadium
Ergebnis 0:0

Japan – Spanien

01.12.2022, 20:00 Uhr - Khalifa International Stadium
Ergebnis 2:1

Costa Rica – Deutschland

01.12.2022, 20:00 Uhr - Al-Bayt Stadium
Ergebnis 2:4

Südkorea – Portugal

02.12.2022, 16:00 Uhr - Education City Stadium
Ergebnis 2:1

Ghana – Uruguay

02.12.2022, 16:00 Uhr - Al-Janoub Stadium
Ergebnis 0:2

Serbien – Schweiz

02.12.2022, 20:00 Uhr - Stadium 974
Ergebnis 2:3

Kamerun – Brasilien

02.12.2022, 20:00 Uhr - Lusail Stadium
Ergebnis 1:0