Spanien-Fans-Desktop
Fussball heute

WM-Experte sicher: „Spanien hat absichtlich gegen Japan verloren“

Autor: Linus

Weil Spanien gegen Japan verloren hat, nach drei Spieltagen bei der WM heute aber dennoch das bessere Torverhältnis gegenüber der DFB-Elf aufwies, hat Deutschland das WM-Achtelfinale verpasst! Die spanischen Pressestimmen zur Partie Costa Rica – Deutschland sprachen davon, dass „Spaniens Unterstützung nicht kam“. Das wiederum wundert Ex-Spieler und WM-Experte Hugo Sanchez kein bisschen.

WM heute: Hat Spanien absichtlich verloren? „Das versichere ich dir!“

Auf die Frage „Hat Spanien absichtlich verloren?“ antwortete der Ex-Spieler von Real Madrid und Ex-Nationaltrainer Mexikos beim TV-Sender ESPN: „Das versichere ich dir! Ich kann nicht in den Kopf von Luis Enrique schauen, aber er hat definitiv daran gedacht, wie man Brasilien im Viertelfinale vermeidet.“ Sanchez betonte zudem, dass Spaniens Coach „das niemals zugeben wird“. Das lege daran, dass „wir Trainer niemals sagen würden: ‚Ich habe absichtlich verloren'“.

Hätte die „Furia Roja“ einen Punkt gegen Japan geholt, wäre Deutschland nun als Gruppenzweiter im WM-Achtelfinale. Dann allerdings hätte die Option bestanden, dass Spanien im Viertelfinale auf Brasilien trifft. Das wollte Luis Enrique, zumindest nach Meinung von Experte Sanchez, tunlichst vermeiden.

Spanien trifft in der Runde der verbleibenden 16 Teams auf Marokko. Spannende WM-Tipps und attraktive WM-Quoten zur Partie Marokko – Spanien sowie zu allen anderen Achtelfinal-Partien findest du natürlich bei Tipico.

WM 2022 in Katar: Achtelfinale