Shkodran-Mustafi-min
EM heute

Shkodran Mustafi: Vermögen & Privatleben des TV-Experten bei der EM 2024

Autor: Nico

Bei der EM 2024 ist mit Shkodran Mustafi ein Weltmeister von 2014 als TV-Experte dabei. Der ehemalige Fußballer wird bei der EM heute für das TV-Team von RTL & MagentaTV vor der Kamera stehen und seine Meinung zum Spielgeschehen abgeben. Doch wer ist Shkodran Mustafi überhaupt und wie wurde er zum TV-Experten beim Fußball heute? Wir liefern dir alle Infos!

Shkodran Mustafi bei der EM Übertragung 2024 bei RTL & MagentaTV

Shkodran Mustafi wird bei der EM Übertragung 2024 als TV-Experte für das TV-Team von RTL & MagentaTV im Einsatz sein. Während der Übertragungen der EURO 24 ist er Teil des prominenten Experten-Teams rund um Lothar Matthäus, Michael Ballack, Tabea Kemme, Owen Hargreaves, Robin Gosens, Patrick Ittrich (Schiedsrichter), Tim Borowski (Taktik) und Manuel Baum (Analyse).

Wer ist TV-Experte Shkodran Mustafi? 

Shkodran Mustafi: Wo und wann ist der Sport-Moderatorin geboren?

Shkodran Mustafi wurde am 17. April 1992 in Bad Hersfeld geboren. Heute ist er somit 32 Jahre alt. Seine Eltern wanderten aus dem damaligen Jugoslawien, dem heutigen Nordmazedonien, nach Deutschland aus. Mustafi war auch nordmazedonischer Staatsangehöriger, gab die Staatsbürgerschaft aber ab.

Was hat TV-Experte Shkodran Mustafi studiert?

Shkodran Mustafi setzte früh in seinem Leben alles auf die Karte Fußball. Im Alter von 14 Jahren wechselte er ins Nachwuchsleistungszentrum des HSV und besuchte während seiner Zeit in Hamburg eine Gesamtschule. Nach seinem Schulabschluss wechselte er nach England. Ein Studium hat Mustafi somit nie begonnen.

Wo hat Shkodran Mustafi bisher gearbeitet und was macht er heute?

Nachdem Shokran Mustafi in der B- und A-Jugend noch für den HSV auflief, wechselte er mit Beginn der Saison 2009/10 zum FC Everton. Er unterschrieb dort auch einen Vertrag über drei Jahre und gab dort im Dezember 2009 sein Profi-Debüt.

Auf der Insel konnte sich der Verteidiger aber keinen Stammplatz erkämpfen, sodass er Anfang 2012 zum damaligen italienischen Zweitligisten Sampdoria Genua wechselte. Mit dem Verein stieg er umgehend in die Serie A auf und ergatterte in der Folge einen Platz in der Stammelf. In der Saison 2013/14 stand er für den einmaligen Scudetto-Gewinner 33 Mal auf dem Platz.

Nach der Spielzeit in Genua und der WM 2014 wechselte Shokdran Mustafi nach Spanien zum FC Valencia. Dort schnürte er für zwei Spielzeiten die Schuhe, ehe es ihn für die kolportierte Ablösesumme von rund 40 Millionen Euro zum FC Arsenal nach London zog. Mit den Gunners gewann er im Jahr 2017 den FA Cup. Bis zur Saison 2019/20, in der er abermals den FA Cup gewann, kam er regelmäßig zum Einsatz, danach wurde er zunehmend unzufriedener und entschied sich im Winter 2021 schließlich für einen Transfer zu Schalke 04.

Den Abstieg der Königsblauen konnte er allerdings nicht mehr verhindern, sodass er nach nur wenigen Monaten den Verein wieder verließ. Er kehrte nach Valencia zurück und spielte für UD Levante in La Liga, bestritt aufgrund von Verletzungen aber nur noch elf Partien, bis sein Vertrag im Sommer 2023 auslief.

Seitdem ist er ohne Verein. Im Dezember 2023 bekannte er öffentlich, dass er seinen Vertrag eigentlich noch nicht beenden wolle, in der Zeit danach aber gerne Trainer werden würde. „Ich möchte auf jeden Fall meinen Trainerschein machen, sehe es als großes Problem, dass immer zuerst die Köpfe der Trainer rollen. Das ist das Einzige, was mich in Bezug auf meine Pläne, als Trainer zu arbeiten, abschreckt“, so Mustafi.

Mit der deutschen Nationalmannschaft feierte Shokran Mustafi große Erfolge. Im Zeitraum von 2014 bis 2017 spielte er 20 Mal für Deutschland, wurde 2014 Weltmeister und gewann für den DFB im Jahr 2017 den Confederations-Cup in Russland. Auch bei der EM 2016 stand er im Kader und erzielte beim 2:0-Sieg gegen die Ukraine seinen einzigen Länderspieltreffer. Außerdem wurde er im Jahr 2009 Junioren-Europameister mit der U17.

Shkodran Mustafi privat: Vermögen & Familie

Shkodran Mustafi ist seit Juli 2016 mit dem albanisch-schweizerischen Model Vjosa Kaba verheiratet. Im Juli 2017 kam ihre einzige Tochter zur Welt.

Als Profi-Fußballer und Nationalspieler verdiente Shkodran Mustafi während seiner Karriere eine Menge Geld. Schätzungen zufolge beläuft sich sein Vermögen auf rund 20 Millionen Euro. In seiner Zeit bei UD Levante verdiente er dem Vernehmen nach rund 600.000 im Jahr.

Bei seinen Stationen in Valencia, Genua und vor allem bei Arsenal London dürfte es noch einmal beträchtlich mehr gewesen sein. Dazu kommen Prämien von seinen Erfolgen mit der Nationalmannschaft. Weiterhin nahm Mustafi Geld aus Sponsoring-Deals und Werbeverträgen ein.

Wer wird EM-Sieger? Wer sind die EM-Favoriten? Wer wird EM Torschützenkönig? Hinsichtlich deiner Sportwetten Tipps findest du spannende EM Tipps, attraktive EM Quoten sowie die passenden EM Wetten bei Tipico. Als Neukunde kannst du auch von unserem Tipico Neukundenbonus profitieren. Weitere Fußball EM News gibt es bei unseren Sport News, unseren Content mit Wettbezug liefern wir dir bei den Sportwetten News.

EM 2024: Tipps & Quoten

 

Wer gewinnt die Europameisterschaft 2024?