Zweikampf-min
EM heute

Niklas Süle – Der große BVB-Verteidiger ist nicht dabei bei der EM heute

Autor: Lea

Update zur EM: Seit Niklas Süles Wechsel zum BVB im Sommer 2022 gelingt es dem großen Verteidiger nicht, sein Potenzial gänzlich auszuschöpfen. In der DFB-Elf wurde er daher auch nicht in den deutschen EM Kader einberufen wird. Mit Rüdiger, Tah, Anton und Schlotterbeck ist die Konkurrenz in der Innenverteidigung schließlich zu groß. Weitere EM News gibt es auf unserem Tipico Sportwetten Blog.

Niklas Süle fehlt bei der EM heute – Kein Platz für den BVB-Verteidiger!

Spielerprofil Niklas Süle

Name: Niklas Süle
Verein: Borussia Dortmund
Geburtstag: 3.9.1995
Größe: 1,95 m
Gewicht: 99 kg

Wenn Niklas Süle in Form ist, kann jede Mannschaft von seiner Defensivstärke profitieren. Gerade mit seinen tiefen Läufen aus der eigenen Hälfte stellt er immer wieder eine überraschende Gefahr für gegnerische Mannschaften dar. Da Süle allerdings fast ausschließlich als Reservist in seinem Verein agierte, wurde er für die Heim-EM 2024 wenig überraschend nicht nominiert. Schon im Sommer 2022 äußerte sich der damalige Bundestrainer Hansi Flick unzufrieden mit dem Verteidiger, und auch unter Nagelsmann hat Süle keinen Platz in der Nationalmannschaft. Obwohl ihn der neue Teamchef Ende 2022 für Schlotterbeck einberief, stand Süle in den bisherigen Länderspielen unter Nagelsmann lediglich nur wenige Male in der Startelf. In den Begegnungen gegen die Türkei und in Österreich kam er schließlich überhaupt nicht zum Zug und für die EM war Süle aufgrund seiner Fitnesszustands wohl kein Thema. Das EM Eröffnungspiel bestreitet Deutschland in der EM Gruppe A am 14. Juni 2024 gegen Schottland. Darauf folgen die EM Spiele gegen Ungarn (19. Juni) und die Schweiz (23. Juni). Ob die DFB-Elf in die K.O.-Phase des Turniers einzieht, zeigt sich nach den EM Gruppenspielen.

Deutschland ohne Süle bei der EM 2024: Spiele, Tipps & Quoten

Match/Date Wett Tipp Tipico Quoten

Deutschland - Ungarn

19.06.2024, 18:00 Uhr - Stuttgart
Unter 2,5 Tore 1,60

Schweiz – Deutschland

23.06.2024, 21:00 Uhr - Frankfurt
Tipp 2 1,67

 

Süle bei der EM – Hat er schon mal bei einer EM getroffen?

Niklas Süle besitzt einen hohen Bekanntheitsgrad in der Nationalmannschaft und wurde bereits in jungen Jahren als zukünftiger defensiver Stammspieler in der DFB-Auswahl angesehen. Er zeigt starken Einsatzwillen und hohe Präsenz auf dem Platz, was ihm die Anerkennung von Fans und Mitspielern eingebracht hat. Zu seinem Bekanntheitsgrad trägt allerdings ebenso bei, dass er in manchen Situationen die Übersicht verliert und somit nicht immer souverän wirkt. Niklas Süle spielt seit 2016 für die deutsche Fussballnationalmannschaft, nachdem er ab dem Jahr 2010 bei allen Nachwuchs-Mannschaften des DFB zum Einsatz gekommen war.

Süle war  nicht immer die erste Wahl in der deutschen Abwehr und verletzte sich im Frühjahr 2021. Trotzdem wurde er in der Vorbereitung auf die EM 2021 gegen Dänemark und Lettland eingesetzt, anschließend nominierte ihn Bundestrainer Joachim Löw für das europaweit ausgetragene Turnier. Der Abwehrspieler kam im Verlauf der Europameisterschaft, bei der Deutschland bereits im Achtelfinale ausschied, nur zu einem Kurzeinsatz in der Vorrunde gegen Portugal. Der 4:2-Erfolg gegen das Team von Superstar Ronaldo war somit sein erster Sieg bei Welt- und Europameisterschaften. Der Bundestrainer Hansi Flick vertraute nach dem Turnier wieder auf den großgewachsenen Abwehrspieler und setzte ihn regelmäßig in der WM-Qualifikation 2022 ein. Unter Julian Nagelsmann stand Süle zwar häufiger im Kader, kam aber nur auf wenige Einsätze. Süle arbeitet an seiner Form und möchte vor allem bei der Europameisterschaft 2024 im eigenen Land auflaufen. Die endgültige Entscheidung, ob Süle es in den EM Kader schaffen wird, ateht aktuell noch aus. Fest steht jetzt schon, dass Deutschland zu den Top 3 EM Favoriten zählt.

EM Favoriten 2024: Tipps & Quoten

frankreich Frankreich 4,70 england-flagge England 4,80
Deutschland Flagge Deutschland 5,50 portugal-flagge Portugal 7,00
Spanien Flagge Spanien 8,00 italien-flagge Italien 15,00
niederlande-flagge Niederlande 17,00 belgien-flagge Belgien 25,00
kroatien-flagge Kroatien 50,00 schweiz-flagge Schweiz 60,00
tuerkei-flagge Türkei 60,00 oesterreich-flagge Österreich 60,00
daenemark-flagge Dänemark 70,00 rumaenien-flagge Rumänien 100,00
serbien-flagge Serbien 125,00 Slowakei Flagge Slowakei 125,00
ukraine-flagge Ukraine 150,00 tschechien-flagge Tschechien 200,00
Ungarn Flagge Ungarn 250,00 polen-flagge Polen 250,00
Slowenien Flagge Slowenien 300,00 schottland Schottland 300,00
albanien-flagge Albanien 400,00 georgien-flagge Georgien 500,00

 

Weitere Erfolge Süles in anderen internationalen Turnieren

Der bislang größte Erfolg gelang Niklas Süle mit der Nationalmannschaft bereits bei seinem ersten Turnier. Im Juli 2017 konnte er im DFB-Trikot den Confederations-Cup gewinnen und war dabei in der Vorrunde als Innenverteidiger gesetzt. Im Finale gegen Chile kam er nur zu einem Kurzeinsatz, konnte aber im Anschluss den Titel feiern. Der Junge Spieler hatte für die Teilnahme an diesem Turnier auf die parallel stattfindende U21-Europameisterschaft verzichtet, die Deutschland ohne Süle durch einen Finalsieg gegen Spanien ebenfalls gewann. Das nächste große Turnier war für Niklas Süle die WM 2018, im Anschluss nahm er an der UEFA Nations League teil, die als Rehabilitation für das Team gedacht war. Die deutsche Fussballnationalmannschaft konnte allerdings keine Partie gewinnen und bei der Niederlage gegen Frankreich und einem Unentschieden gegen die Niederlande stand Niklas Süle für die Nationalmannschaft auf dem Platz. Die Anfang 2019 beginnende EM-Qualifikation verlief für den jungen Verteidiger wesentlich erfolgreicher. Er gehörte in den ersten Spielen zur Stammformation des DFB-Teams, das sieben Siege erzielte und nur gegen die Niederlande einmal verlor. Die letzten beiden Partien musste Süle aufgrund eines Kreuzbandrisses pausieren und kam danach fast ein Jahr lang im Verein und der Nationalmannschaft nicht zum Einsatz.

Der Abwehrspieler hatte bislang die Gelegenheit an zwei Fußball-Weltmeisterschaft teilzunehmen. Im Juni 2018 wurde Niklas Süle in die Nationalmannschaft für das Turnier 2018 in Russland berufen, obwohl er in der WM-Qualifikation nur einmal eingesetzt worden war. Seine Qualitäten beim Gewinn des Federations-Cups hatten das Trainerteam überzeugt, so dass Niklas Süle in der Nationalmannschaft auf zukünftige Aufgaben vorbereitet wurde. Im Herbst 2017 vertraute Deutschland auf Süle im Freundschaftsspiel gegen den WM Favoriten Frankreich und im Frühjahr 2018 war Niklas Süle in der Nationalmannschaft auch gegen Brasilien einige Minuten im Einsatz. Im Rahmen der WM Auslosung wurden die Mannschaften auf 8 WM Gruppen aufgeteilt und die Südamerikaner als Kopf der Gruppe E gezogen. Aufgrund des WM Spielplans konnte ein Aufeinandertreffen mit dem Rekord-Weltmeister im WM Achtelfinale somit nicht ausgeschlossen werden. Im Juni wurde Niklas Süle für die Nationalmannschaft in Partien gegen Österreich und Saudi-Arabien aufgeboten, anschließend reiste er mit der deutschen Fussballnationalmannschaft nach Russland. Das größte Land der Welt war zum ersten Mal Ausrichter einer Weltmeisterschaft, gehörte aber im Gegensatz zu Deutschland bei den WM Wetten nicht zu den WM Favoriten. An den Misserfolg bei der WM 2018 konnte die deutsche Nationalmannschaft leider auch bei der Weltmeisterschaft 2022 anknüpfen. Hier schied Süle mit der DFB-Elf nach einer teils mangelhaften Leistung schon in der Vorrunde aus.

Niklas Süles Karriere & Vereine

Niklas Süle begann mit dem Fußballspielen bei Rot-Weiß Walldorf, kam aber bereits als Zehnjähriger zu Eintracht Frankfurt. Er durchlief 3 Jahre lang die Nachwuchsabteilungen des Vereins, bevor er sich Darmstadt 98 anschloss. In dieser Zeit wurde er von den Verantwortlichen der TSG Hoffenheim entdeckt, wo er auch seine Karriere als Profifußballer begann. In der Mannschaft hatte er bereits in der Jugend für Furore gesorgt und 2011 das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft der B-Junioren erreicht. Er lief bereits als Siebzehnjähriger für die Bundesliga-Mannschaft der Kraichgauer auf und wurde in der Saison 2013/14 bereits 25 Mal eingesetzt. In den ersten beiden Jahren konnte Niklas Süle einige Tore erzielen und mit der Mannschaft gute Mittelfeldplätze in der Liga belegen, in der Saison 2015/16 entgingen die Hoffenheimer dagegen nur knapp dem Abstieg. In der Folgesaison gelang dem Team ein hervorragender vierter Platz, daraufhin setzte Niklas Süle seine Karriere beim FC Bayern München fort. Er feierte einen perfekten Einstieg beim Serienmeister, als er mit einem Kopfballtreffer gegen Leverkusen das erste Tor der Bundesliga-Saison 2017/18 erzielte. Er eroberte sofort einen Stammplatz, dabei profitierte Niklas Süle von seiner Größe und konnte zwischenzeitlich Jerome Boateng verdrängen.

In der folgenden Spielzeit holte er mit den Münchnern Meisterschaft und DFB-Pokal, dafür unterbrach 2019/20 sein dritter Kreuzbandriss die bis dahin perfekte Saison, während die Bayern erneut das Double gewannen. Im August 2020 war er wieder fit und gewann mit dem FC Bayern das Champions-League-Finale gegen Paris Saint Germain, im Monat zuvor beim DFB-Pokal-Sieg gegen Leverkusen konnte er noch nicht ins Spielgeschehen eingreifen. Es war trotz Verletzungspech seine bis dahin erfolgreichste Saison, während in der Spielzeit 2020/21 Niklas Süles Karriere im Verein nicht optimal lief. Er hatte mit Blessuren und einer Viruserkrankung zu kämpfen, zudem kam bereits im Herbst das frühe Aus im DFB-Pokal. Anfang 2021 konnte Niklas Süle an die Erfolge der Vorsaison anknüpfen und gewann mit den Bayern die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft, im Frühjahr hielt er schließlich zum vierten Mal in Folge die Meisterschale in der Hand. Im Jahr darauf folgte der fünfte Titelgewinn, dafür lief es ansonsten für die Bayern nicht optimal. In der Champions League war diesmal der FC Villareal im Viertelfinale zu stark, bereits zu Beginn der Saison war die erfolgsverwöhnte Mannschaft in der 2. Runde des DFB-Pokal gegen Mönchengladbach unter die Räder gekommen. Zum Ende der Saison stand dennoch die Meisterschaft mit den Münchnern für Süle zu Buche. Im Anschluss ging es für ihn nach Dortmund, wo ihn der BVB ablösefrei unter Vertrag nehmen konnte. Süle bemängelte die Wertschätzung der Bayern. Im DFB Pokal feierte er am 29.07.2022 seinen ersten Startelfeinsatz für Borussia Dortmund, verletzte sich hier aber zur Halbzeit. Nach zweiwöchiger Pause feierte er sein Bundesliga-BVB-Debut am 20. August 2022.

Interessante Fakten zu Niklas Süle außerhalb des Platzes

Niklas Süle bringt perfekte Voraussetzungen für einen Abwehrspieler mit. Er ist schnell im Antritt und kopfballstark, mit guter Spielübersicht kann er zudem den Spielaufbau seiner Mannschaft unterstützen. Sein Wettkampfgewicht von beinahe 100 Kilogramm ist für jeden Angreifer eine Hypothek im Zweikampf, zudem behält Niklas Süle mit einer Größe von 1,95m in den meisten Fällen die Lufthoheit. Auf diese Weise konnte er sich in der Bundesliga schnell durchsetzen und wird nach einigen Jahren in Hoffenheim und München ab Sommer 2022 für Borussia Dortmund aktiv sein. Ende 2019 lag sein Marktwert schon einmal bei 60 Millionen Euro. Bis dahin hatte sich der Jungstars kontinuierlich gesteigert, zunehmende Verletzungssorgen dämpfen allerdings die zukünftigen Erwartungen. In München hatte der Innenverteidiger in den letzten Jahren nahezu 10 Millionen Euro verdient und im Zuge der Vertragsverlängerung auf eine deutliche Gehaltssteigerung gehofft. Diese wollte der FC Bayern ihm allerdings nicht zusichern, sodass Süle das Angebot von Dortmund annahm und bei den Westfalen in etwa so viel verdient wie zuletzt an der Säbener Straße. Seine Einkünfte als Fußballprofi kann Niklas Süle durch lukrative Werbeverträge aufstocken. Er war im Bayern-Trikot Markenbotschafter des Sportartikelhersteller adidas und vertraglich an den VW-Konzern gebunden. Er machte Werbung für Audi und die Deutsche Telekom und nahm an Aktivitäten der Paulaner Brauerei teil. Der Abwehrspieler, der auf dem Platz Schuhe von Nike Tiempo Legend trägt, ist in sozialen Medien wie Instagram oder Facebook nur sporadisch aktiv, dafür hat er gemeinsam mit seinem Bruder im Jahr 2020 die Bar „Fifty-Four“ in Mörfelden-Walldorf eröffnet.

Süle Frau & Kinder

Niklas Süle wurde in Frankfurt geboren und wuchs in Mörfelden-Walldorf auf. Sein drei Jahre älterer Bruder Fabian ist ebenfalls Fußballer. Väterlicherseits stammt Süle aus Ungarn. Seine Großeltern wanderten von Budapest nach Deutschland aus, Vater Georg wurde bereits in Deutschland geboren. Von ihm hat Niklas Süle das Fußballspielen gelernt, seine Schnelligkeit führt er auf die Mutter zurück, die selbst als Leichtathletin aktiv war. Niklas Süle ist ein sehr familiärer Mensch, der gleichzeitig als aufgeschlossen und bodenständig gilt. Sein Bruder schätzt an ihm, dass er ein besonderes Feingefühl für Menschen besitzt und sehr verlässlich ist. Starallüren, so wird behauptet, liegen ihm fern, Ruhe und Vertrauen sind ihm dagegen wichtig. So kann es passieren, dass er unerkannt mit Freunden im Restaurant sitzt, da er auch dort keine Sonderbehandlung erwartet. Über sein Privatleben gibt Niklas Süle ohnehin wenig Auskunft. Im Jahre 2021 wurde bekannt, dass der Fußballprofi seit einigen Jahren in einer festen Beziehung ist. Seine Partnerin heißt Melissa Halter, der gemeinsame Sohn des Paares wurde im Januar 2021 geboren. Die beiden sind alles andere als das typische Promipaar, deshalb ist über die Freundin Süles nur sehr wenig bekannt. Die 1995 geborene postet gelegentlich Reisefotos auf Instagram, nach ihrem Studium war sie einige Zeit bei der Bavaria Film beruflich tätig. Die jungen Eltern wohnen seit 2018 im Münchner Vorort Grünwald, neben dem Nachwuchs ist auch Hund Django ein wichtiger Teil der Familie.