Nico-Elvedi-Switzerland-min
EM heute

Nico Elvedi – Der Eisvogel aus der Schweiz bei der EM heute

Autor: Lea

Update zur EM: Nico Elvedi ist bei der EM 2024 in Deutschland fĂŒr die Schweiz dabei. Der Nationalspieler lĂ€uft derzeit als Verteidiger bei Gladbach in der Bundesliga regelmĂ€ĂŸig auf und hat sich bereits einen Stammplatz neben Akanji in der Innenverteidigung der Schweizer erkĂ€mpft. Viele weitere spannenden EM News heute und Information zu den EM Kadern und Spielern findest du auf unserem Sportwetten Blog.

Elvedi bei der EM heute – Der zuverlĂ€ssige Verteidiger aus der Bundesliga

Spielerprofil Nico Elvedi

Name: Nico Elvedi
Verein: Borussia Mönchengladbach
Geburtstag: 30.09.1996
GrĂ¶ĂŸe: 1,89 m
Gewicht: 81 kg

Als Innenverteidiger wird Nico Elvedi auch bei der diesjĂ€hrigen Europameisterschaft in Deutschland zum Stammpersonal der Schweizer gehören. Elvedi und sein Team werden dabei in Gruppe A auf Deutschland, Schottland und Ungarn treffen. Durch die steigende QualitĂ€t im Kader der Schweizer kann durchaus mit einem realistischen Weiterkommen in der Gruppe gerechnet werden. Trotzdem gehen die Schweizer wie gewohnt als Underdog in das Turnier und zĂ€hlen nicht zu den Favoriten beim Kampf um den Titel bei der Europameisterschaft. Der Startschuss fĂŒr die Schweizer fĂ€llt am 15.06.2024 in Köln, wenn Elvedi und Co. in der ersten Begegnung auf Ungarn treffen.

Elvedi bei der EM 2024: Spiele, Tipps & Quoten

Match/Date Wett Tipp Tipico Quoten

Deutschland - Ungarn

19.06.2024, 18:00 Uhr - Stuttgart
Unter 2,5 Tore 2,45

Schottland - Schweiz

19.06.2024, 21:00 Uhr - Köln
Tipp 2 1,83

Schweiz - Deutschland

23.06.2024, 21:00 Uhr - Frankfurt
Tipp 2 1,67

Schottland - Ungarn

23.06.2024, 21:00 Uhr - Stuttgart
Doppelte Chance X2 1,40

Deutschland - Schottland

14.06.2024, 21:00 Uhr - MĂŒnchen
Ergebnis 5:1

Ungarn - Schweiz

15.06.2024, 15:00 Uhr - Köln
Ergebnis 1:3

Elvedi bei der EM – So lief es bislang fĂŒr den Verteidiger aus der Bundesliga

Nico Elvedi war bei der EM 2020 absoluter Stammspieler in der Innenverteidigung der Schweiz. Im ersten Spiel gegen Wales um Superstar Gareth Bale reichte es fĂŒr die Schweiz „nur“ zu einem 1:1. Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen einen der Turnierfavoriten. Bei der 0:3 Niederlage gegen Italien hatten die Schweiz um Elvedi keine Chance. Im letzten Gruppenspiel gegen die TĂŒrkei konnten Nico Elvedi und die Schweiz das Ruder noch herumreißen und dank eines 3:1 Sieges den Einzug in das EM Achtelfinale perfekt machen.

GemĂ€ĂŸ den Quoten war das Team gegen Frankreich als amtierenden Weltmeister krasser Underdog. In einem unterhaltsamen Spiel fĂŒhrt die Schweiz nach 15 Minuten mit 1:0. Es folgten drei Treffer von Frankreich, sodass es in der 75. Minuten nach einem klaren Sieg fĂŒr die favorisierten Franzosen aussah. Dem Anschlusstreffer von Seferovic in der 81. Minuten folgte der umjubelte Ausgleich von Gavranovic in der 90. Minute. Es folgte die VerlĂ€ngerung, welche auch dank Nico Elvedis GrĂ¶ĂŸe und VerteidigungskĂŒnsten ohne Gegentor ausging. Im Elfmeterschießen sollte es ausgerechnet Superstar Kylian Mbappe sein, der den 10. und entscheidenden Elfmeter verschoss. Der Jubel von Nico Elvedi und der Schweiz kannte keine Grenzen mehr. Das Team kam völlig unerwartet weiter und traf im Viertelfinale auf Spanien. Auch im Viertelfinale agierte Nico Elvedi fĂŒr die Schweiz in der Innenverteidigung. Den frĂŒhen Gegentreffer durch Jordi Alba konnte Shaqiri in der 68. Minute ausgleichen. Auch dieses Spiel sollte weder in der regulĂ€ren Spielzeit noch in der VerlĂ€ngerung einen Sieger finden. Im Elfmeterschießen hatte die Schweiz in diesem Spiel kein GlĂŒck. Nach drei verschossenen Elfmetern von SchĂ€r, Akanji und Vargas konnten die Spanier jubeln. FĂŒr die „kleine“ Fußballnation der Schweiz war das Turnier dennoch ein großer Erfolg.

EM Favoriten 2024: Tipps & Quoten

frankreich Frankreich 5,00 england-flagge England 5,00
Deutschland Flagge Deutschland 5,50 portugal-flagge Portugal 7,00
Spanien Flagge Spanien 8,00 italien-flagge Italien 15,00
niederlande-flagge Niederlande 15,00 belgien-flagge Belgien 25,00
kroatien-flagge Kroatien 50,00 tuerkei-flagge TĂŒrkei 50,00
schweiz-flagge Schweiz 60,00 oesterreich-flagge Österreich 60,00
daenemark-flagge DÀnemark 70,00 rumaenien-flagge RumÀnien 100,00
serbien-flagge Serbien 125,00 Slowakei Flagge Slowakei 125,00
ukraine-flagge Ukraine 150,00 tschechien-flagge Tschechien 200,00
Ungarn Flagge Ungarn 250,00 polen-flagge Polen 250,00
Slowenien Flagge Slowenien 300,00 schottland Schottland 300,00
albanien-flagge Albanien 400,00 georgien-flagge Georgien 500,00

 

Weitere Erfolge von Elvedi in anderen internationalen Turnieren

Nico Elvedi absolvierte fĂŒr die Schweiz bisher 51 LĂ€nderspiele. Sein DebĂŒt fĂŒr die Schweiz gab Elvedi bereits im Alter von 19 Jahren. Zuvor war er in sĂ€mtlichen Jugendnationalmannschaften die Schweiz aktiv. Nach elf EinsĂ€tzen fĂŒr die U17 kam Elvedi zu 19 EinsĂ€tzen fĂŒr die U19, fĂŒr die er bereits mit 16 Jahren debĂŒtierte. Nach zwei EinsĂ€tzen fĂŒr die U20 und einem Einsatz fĂŒr die U21 ging es direkt in die erste Mannschaft der Schweiz.

Elvedi wurde fĂŒr die 2018 in Russland in den Kader nominiert, kam jedoch nicht zu Einsatz. Nach zwei Unentschieden und einem Sieg in der Gruppenphase schieden die Eidgenossen im WM Achtelfinale gegen die Schweden nach einer knappen 0:1 Niederlage aus und verpassten so das WM Viertelfinale.

Sein Ansehen innerhalb der Mannschaft hat sich seit 2018 deutlich verbessert. Nico Elvedis GrĂ¶ĂŸe von 188 cm ist perfekt fĂŒr einen modernen Innenverteidiger. Er ist sehr kopfballstark und dennoch schnell, sodass er mit verschiedenen StĂŒrmertypen gut zurechtkommt. In der WM-Qualifikation fĂŒr die WM 2022 in Katar setzte sich die Schweiz mit Elvedi ĂŒberraschend vor Italien als Gruppensieger durch. Die weiteren Gegner, Nordirland, Bulgarien und Litauen spielten keine Rolle bei der Vergabe der ersten beiden PlĂ€tze. Nico Elvedi kam fĂŒr die Schweiz fast in allen Spielen ĂŒber 90 Minuten zum Einsatz. Lediglich ein Außenbandanriss sorgte dafĂŒr, dass er zwei Spiele im November 2021 verpasste. In den weiteren sechs Qualifikationsspielen im Jahr 2021 konnte er jede Spielminute fĂŒr sein Heimatland absolvieren. Mit Nico Elvedi in der Abwehr der Schweiz kassierte die Mannschaft lediglich einen Gegentreffer in sechs Spielen.

Nico Elvedis WM DebĂŒt erfolgte dann bei der Fussball WM 2022. In den ersten beiden Spielen kam der Innenverteidiger ĂŒber die vollen 90 Minuten zum Einsatz, aber fiel dann im letzten Gruppenspiel gegen Serbien aufgrund einer ErkĂ€ltung krankheitsbedingt aus. Trotzdem schafften es die Schweizer sich fĂŒr das WM Achtelfinale gegen Portugal zu qualifizieren. Elvedi stand hier zwar wieder im Kader, aber kam nicht zum Einsatz und die Schweizer verloren am Ende enttĂ€uschend mit 1:6.

Elvedi Karriere & Vereine

Nico Elvedis Karriere begann im Alter von neun Jahren bei dem FC Greifensee. Nach einem Jahr bei dem Klub wechselte er in die Jugend des FC ZĂŒrich. Bei dem Verein durchlief Nico Elvedi in der Schweiz sĂ€mtlich Jugendmannschaften und kam in der Saison 2012/13 erstmals in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Sein DebĂŒt fĂŒr den erstklassigen Verein FC ZĂŒrich in der Schweizer Super League gab Nico Elvedi am 15.05.2014. Mit der Saison 2014/15 gehörte Nico Elvedi in der Schweiz zum Stammkader der ersten Mannschaft. Nach 18 EinsĂ€tzen fĂŒr den Verein wechselte Elvedi in der darauffolgenden Saison in die deutsche Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach. Die Ablösesumme lag bei marktwertgerechten vier Millionen Euro. Der Innenverteidiger kam zu Beginn fĂŒr das Team vom Niederrhein in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Sein DebĂŒt gab Nico Elvedi am 07.11.2015 fĂŒr den Klub in der Bundesliga. Auch in der Champions League kam Nico Elvedi zu seinem DebĂŒt im November 2015. Bereits in der ersten Saison absolvierte Elvedi 21 Spiele fĂŒr den Klub. Im folgenden Jahr wurde Nico Elvedi Stammspieler. Lediglich eine SchambeinentzĂŒndung sorgte dafĂŒr, dass er nicht mehr als 25 Spiele absolvieren konnte. Nico Elvedis Tore waren selten, aber wichtig fĂŒr den Klub. In insgesamt 303 Spielen fĂŒr den Verein, konnte er 16 Treffer erzielen. Nico Elvedis Vertrag in Gladbach lĂ€uft noch bis zum 30.06.2027.

Interessante Fakten zu Nico Elvedi außerhalb des Platzes

Nico Elvedis erster Marktwert bei dem FC ZĂŒrich lag bei 50.000 Euro im Alter von 17 Jahren. Nach seinen ersten kontinuierlichen Leistungen im Profibereich verzehnfachte sich der vergleichsweise geringe Startwert im Alter von 18 bereits auf 500.000 Euro. Nach weiteren Stabilisierungen seiner Leistungen konnte Nico Elvedi in der Schweiz seinen Wert auf 1,5 Millionen Euro deutlich erhöhen. Zum Zeitpunkt seines Wechsels in deutsche Bundesliga am 01.07.2015 lag der Marktwert bei vier Millionen Euro. In dem neuen Land und der deutlich stĂ€rkeren Liga musste sich Nico Elvedi erst etablieren. Nico Elvedis Erfolge bei dem neuen Klub ließen jedoch nicht lang auf sich warten. Bereits in seinen ersten Spielen konnte er seine Klasse unter Beweis stellen. Im Alter von 20 Jahren konnte der Jungstar seinen Marktwert auf sieben Millionen Euro deutlich steigern.

Ab der Saison 2017/18 wurden Nico Elvedis Tore besonders gefeiert. Als Innenverteidiger schaffte es konstant ĂŒber fĂŒnf Jahre, jedes Jahr mindestens einen Treffer zu erzielen. Dank seiner stabilen Leistungen etablierte sich Nico Elvedi als Stammspieler und konnte seit der Saison 2017/18 immer mindestens 28 der 34 Bundesligaspiele bestreiten. Sein Marktwert ging daraufhin deutlich und rasant nach oben. Nach sieben Millionen Euro per 19.06.2017 konnte er den Marktwert bis MĂ€rz 2019 auf 35 Millionen Euro verfĂŒnffachen. Zu diesem Zeitpunkt war der wertvollste Spieler der Schweiz. Nach einem leichten Auf und Ab bis Februar 2021 ging es seitdem fĂŒr den Innenverteidiger auf 14 Millionen Euro nach unten. Der aktuelle Wert ist aufgrund von Leistungsschwankungen bei seinem Klub Borussia Mönchengladbach, einer Verletzung und den generellen Marktwertanpassungen erklĂ€rbar. Nico Elvedi hat einen Zwillingsbruder und hat mit diesem bis zur U15 zusammen beim FC ZĂŒrich gespielt. Nico Elvedi wird mit Spitznamen „Eisvogel“ genannt. Diesen Namen erhielt vom damaligen Trainer Schubert aufgrund seiner abgeklĂ€rten Leistung im ersten Spiel von Beginn an gegen Bayern MĂŒnchen.

Alexandra Crum, die Freundin von Nico Elvedi

Seit ca. sechs Jahren sind die beiden ein Paar. In einem Interview ließ Elvedi verlauten, dass eine Hochzeit mit Alexandra Crum in Zukunft geplant sei. Auch Kinder will das Paar gemeinsam haben. Auf Instagram teilen die beiden gern gemeinsame Fotos.