james-harden-clippers
Sport heute

NBA heute: Die größten Flops der bisherigen Saison – diese Stars enttäuschen!

Autor: Janis

Zuletzt aktualisiert am

Wir wollen die Zeit während der Viertelfinalspiele des NBA In-Season Tournaments nutzen, da es dadurch in der NBA heute etwas ruhiger ist, um uns mit dem Thema zu beschäftigen, welche NBA Stars in der diesjährigen Regular Season bisher enttäuschen. In unseren NBA Artikel erwähnen wir häufig die NBA Top 20 Stars, die herausragende Leistungen auf das Parkett bringen, über die großen Enttäuschungen und Flops hingegen wird selten gesprochen. Davon gibt es in der bisherigen Saison jedoch einige, welche wir in diesem Artikel einmal etwas genauer beleuchten wollen. Denn, auch bei der Wahl von NBA Wetten ist es hilfreich zu wissen, welche Stars aus welchen Teams aktuell nicht auf der Höhe sind, da man von NBA Tipps auf solche Teams vorerst besser die Finger lassen sollte.

James Harden und die Clippers enttäuschen

james-harden

Das Thema James Harden hat uns bereits während der Offseason mehrfach beschäftigt, da er mal wieder öffentlich einen Trade verlangt hat. Anfang der Regular Season wurde er dann von den Philadelphia 76ers zu den Los Angeles Clippers, seinem Wunsch-Team, getradet, wo er jetzt, gemeinsam mit Kawhi Leonard, Russel Westbrook oder Paul George in einem mit Stars gespicktem Team aufläuft. Die Clippers sind dementsprechend All-In und befinden sich im Titelfenster, jedoch sind bisher weder die Leistungen der Clippers noch die Leistungen von Harden überzeugend. Harden ist Starting Point Guard der Clippers und bekommt im Schnitt knapp 35 Minuten Spielzeit. Dabei legt er jedoch nur 15,7 Punkte im Schnitt auf und steuert durchschnittlich 6,4 Assists hinzu. Versteht uns nicht falsch, Harden spielt nicht schlecht und trifft auch 46 % seiner Fieldgoals, was sicher kein schlechter Wert ist, jedoch waren unsere Erwartungen an Harden und vor allem an die Franchise einfach höher. Zuletzt hat Harden sich etwas gesteigert und die Tendenz zeigt ebenfalls ins Positive, jedoch ist er für uns das Symbolbild für den schwachen Start der Los Angeles Clippers.

Chris Paul nach Trade zu den Warriors nicht auf der Höhe

chris-paul

Während der Offseason kam es unter anderem zum Trade zwischen den Golden State Warriors und den Washington Wizards, in welchem Chris Paul zu den Warriors getraded wurde. Die Warriors gaben im Gegenzug eine Menge an die Wizards ab, dementsprechend hoch waren dann natürlich auch die Erwartungen an Paul, der die Bank der Warriors anführen soll. Neben Jordan Poole und Patrick Baldwin Jr. gaben die Warriors noch einige Picks an die Wizards. Chris Paul konnte bisher jedoch nicht die gewünschten Leistungen aufs Parkett bringen und legt im Schnitt grade einmal 8,9 Punkte auf. Dabei erzielte er bisher nur 39,9 % seiner Fieldgoals, was ein wirklich schwacher Wert ist. Hinzu kommt noch, dass Paul sich nach knapp 10 Spielen leicht verletzte und bereits mehrere Spiele verpasste.

Cade Cunningham – Der 1st Pick vom NBA Draft 2021

cade-cunningham

Der nächste auf unserer Liste ist Cade Cunningham von den Detroit Pistons. Beim NBA Draft 2021 pickte Detroit Cunningham an erster Stelle und die Franchise soll aktuell um ihn herum aufgebaut werden. Wir finden seine Leistungen aber einfach schwach, vor allem unter dem Aspekt, dass er sich bereits in seiner dritten NBA Saison befindet. Im Schnitt erzielt er zwar 22,4 Punkte je Spiel und legt zudem 7,2 Assists auf, er nimmt sich jedoch auch sehr viel Volumen und versenkt dabei nur 41,6 % seiner Fieldgoals. Auch den Dreier trifft er bisher nur zu 35 %. Aber auch bei Cunningham war zuletzt eine Steigerung zu erkennen und wir hoffen für ihn und für die Franchise, dass er den nächsten Schritt machen kann.

Jordan Poole enttäuscht bei den Wizards

jordan-poole

Den Jordan Poole Trade zu den Wizards haben wir bereits kurz angeschnitten und Poole ist für uns bisher eine der größten Enttäuschungen in dieser NBA Saison 2023/24. Die Wizards befinden sich, wie die Pistons im Rebuild und mit Poole wollte man sich einen jungen Guard ins Team holen, um den man ein Team zusammenstellen kann. Dieser enttäuscht bisher auf ganzer Linie und erzielt im Schnitt grade einmal 17,2 Punkte je Spiel und trifft den Dreier nur zu 28,6 %. Die Tendenz hier ist sogar sinkend und Poole kann einem aktuell eigentlich nur leid tun, da ihm eigentlich eine sehr positive Zukunft in der NBA vorhergesagt wurde.

Klay Thompson – der sonst so sichere Shooter findet seinen Wurf nicht

klay-thompson

Klay Thompson ist der erste Spieler auf unserer Liste der großen Enttäuschungen, der sich nicht in einem Team befindet, sondern weiterhin bei der Golden State Warriors unter Vertrag steht. In der aktuellen Saison kann der sonst so treffsicherer Shooting Guard der Warriors jedoch noch gar nicht überzeugen. Während sein Punkteschnitt in den letzten Saisons immer bei über 20 Punkten je Spiel lag, legt er in dieser Saison bisher nur 15,7 Punkte je Spiel auf, was 25 % weniger ist, als in den letzten Jahren. Vor allem den Dreier, den er sonst eigentlich mit 40-45 % treffen konnte, trifft er bisher nur zu 36 %, was für einen Shooter wie ihn einfach ein schwacher Wert ist. Wir hoffen sehr, dass er sich noch fangen kann, da wir ein großer Fan von Klay Thompson sind.

Bradley Beal fällt weiterhin aus

bradley-beal

Bradley Beal wurde in der Offseason von den Wizards zu den Suns getraded, um hier gemeinsam mit Durant und Booker eine Championship nach Phoenix zu holen. Phoenix ist All-In und es wäre sehr enttäuschend, wenn hier in den nächsten zwei Jahren keine Championship gewonnen werden kann. Seit seiner Ankunft konnte er bisher jedoch erst drei Spiele für die Suns bestreiten, da er sich dann eine Verletzung am Rücken zuzog und seitdem verletzt ausfällt. Daher kann er natürlich aktuell aus Sicht der Suns Fans nur als Enttäuschung gewertet werden. Wir sind gespannt, wann Beal wieder zurück auf dem Parkett ist und vor allem wie er dann abliefern wird. In den drei gespielten Spielen waren seine Zahlen nämlich auch nicht wirklich berauschend und er traf nur 39 % seiner Fieldgoals und legte 13, 24 bzw. 15 Punkte auf. Nach drei Spielen kann man hier jedoch schwer eine Bewertung abgeben und wir wollen uns mit der Kritik bei Beal nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und vorerst weitere Spiele nach seiner Rückkehr abwarten.

 

Aktuelle NBA Tipps & Quoten

Match/Date Wett Tipp Tipico Quoten

Pistons - Magic

25.02.2024, 02:00 Uhr - Little Caesers Arena
Unter 224,5 2,00

Knicks - Celtics

25.02.2024, 02:30 Uhr - Madison Square Garden
Tipp 1 3,00

Timberwolves - Nets

25.02.2024, 03:00 Uhr - Target Center
Tipp 1 (HC 0:7,5) 1,85

76ers - Bucks

25.02.2024, 19:00 Uhr - Wells Fargo Center
Quote folgt

Suns - Lakers

25.02.2024, 21:30 Uhr - Footprint Center
Quote folgt

Pacers - Mavericks

25.02.2024, 23:00 Uhr - Bankers Life Fieldhouse
Quote folgt