Ball-im-Netz-min
EM heute

Kai Havertz – Deutschlands flexibel einsetzbarer Spieler bei der EM heute

Autor: Lea

Update zur EM: Kai Havertz ist eine der Hoffnungen im deutschen Nationalteam bei der EM 2024. Im deutschen EM Kader von Bundestrainer Julian Nagelsmann ist der flexibel einsatzbare Spieler mit dabei. Doch welche Rolle spielt der Arsenal-Legionär in den Planungen seines Trainers? Schließlich spielte der England-Legionär im Testspiel gegen die Türkei sogar auf der linken Abwehrseite, kam zuletzt jedoch wieder in der Sturmspitze zum Einsatz. Wir gehen aber davon aus, dass Havertz bei der EM in Deutschland auf einer Offensivposition spielen wird. Weitere EM News heute zum deutschen Kader und anderen Spielern findest du natürlich auch in unserem Sportwetten Blog.

Kai Havertz bei der EM heute – Stammspieler im DFB-Team?

Spielerprofil Kai Havertz

Name: Kai Havertz
Verein: Arsenal FC
Geburtstag: 11.06.1999
Größe: 1,93 m
Gewicht: 83 kg

Es wird spannend zu beobachten sein, welche Rolle Havertz für das deutsche Team bei der EM 2024 einnehmen wird. Für das deutsche Nationalteam kam Havertz in der Vergangenheit nämlich meistens im Sturmzentrum zum Einsatz. Zuletzt durfte er auch eben auch auf der linken Abwehrseite und auf dem linken Flügel ran. Für Arsenal spielt Havertz mittlerweile meist im zentralen bzw. zentral-offensiven Mittelfeld. Auf dieser Position sind beim DFB-Team mit Musiala, Wirtz und Co. aber wohl andere Spieler vorgesehen. Erkämpft sich Havertz seinen Stammspieler-Status im Nationalteam oder wird er zum Bankdrücker? Am 14. Juni 2024 startet das DFB-Team jedenfalls mit dem EM Eröffnungsspiel gegen Schottland. In weiterer Folge kommt es in der EM Gruppe A zu den EM Spielen gegen Ungarn (19.06.2024) und die Schweiz (23.06.2024). Wie es in weiterer Folge aussieht, ist aktuell offen.

Havertz bei der EM 2024: Spiele, Tipps & Quoten

Match/Date Wett Tipp Tipico Quoten

Deutschland - Ungarn

19.06.2024, 18:00 Uhr - Stuttgart
Unter 2,5 Tore 2,45

Schweiz – Deutschland

23.06.2024, 21:00 Uhr - Frankfurt
Tipp 2 1,67

 

Havertz bei der EM – Hat er schon mal bei einer EM getroffen?

Havertz wurde erstmals im August 2018 für die deutsche Nationalmannschaft nominiert. Zuvor spielte Kai Havertz für die deutsche Fussballnationalmannschaft bereits seit der U16 in den verschiedenen Jugendmannschaften. Sein Debüt für die Nationalelf gab der Offensivspieler am 09.09.2018 gegen Peru, als er in der 88. Minute eingewechselt wurde. Auch in der Folge wurde der talentierte Spieler regelmäßig zu Pflicht- und Freundschaftsspielen eingeladen. Dabei spielte der variabel einsetzbare Havertz auf verschiedenen Positionen im Mittelfeld und Angriff.

Insgesamt spielte Havertz mehr als 40-mal für das deutsche Nationalteam und erzielte dabei mehr als 14 Tore. Darüber hinaus war Havertz als Assistgeber oft an Treffern beteiligt. Bei der EM 2021 war Havertz für das DFB-Team auch bereits aktiv und schoss in seinen vier Spielen zwei Treffer. Somit war er maßgeblich am Einzug ins EM Achtelfinale beteiligt. Dort unterlag Deutschland den späteren Finalisten England jedoch mit 0:2. Wird Havertz bei der Europameisterschaft im eigenen Land Deutschland zum EM-Titel schießen? Deutschland zählt bei den Buchmachern jedenfalls zu den Top-3 der EM-Favoriten!

EM Favoriten 2024: Tipps & Quoten

frankreich Frankreich 5,00 england-flagge England 5,00
Deutschland Flagge Deutschland 5,50 portugal-flagge Portugal 7,00
Spanien Flagge Spanien 8,00 italien-flagge Italien 15,00
niederlande-flagge Niederlande 15,00 belgien-flagge Belgien 25,00
kroatien-flagge Kroatien 50,00 tuerkei-flagge Türkei 50,00
schweiz-flagge Schweiz 60,00 oesterreich-flagge Österreich 60,00
daenemark-flagge Dänemark 70,00 rumaenien-flagge Rumänien 100,00
serbien-flagge Serbien 125,00 Slowakei Flagge Slowakei 125,00
ukraine-flagge Ukraine 150,00 tschechien-flagge Tschechien 200,00
Ungarn Flagge Ungarn 250,00 polen-flagge Polen 250,00
Slowenien Flagge Slowenien 300,00 schottland Schottland 300,00
albanien-flagge Albanien 400,00 georgien-flagge Georgien 500,00

 

Weitere Erfolge von Kai Havertz in anderen internationalen Turnieren

Für die U-Mannschaften absolvierte der Jungstar insgesamt 30 Spiele mit 9 erzielten Toren. Bei der U17 EM in Aserbaidschan erreichte Deutschland mit Kai Havertz das Halbfinale, scheitere dann jedoch an Spanien. Havertz absolvierte dabei alle Spiele und wurde zum Abschluss in die Mannschaft des Turniers gewählt. Bei dem Turnier erzielte Kai Havertz für Deutschland ein Tor und bereitete ein weiteres Tor vor. Somit waren Kai Havertz und die Nationalmannschaft sehr erfolgreich! In der U19 gelangen Kai Havertz vier Tore in einem Spiel gegen die U19 von Belarus.

Kai Havertz spielte bei der Europameisterschaft 2021 eine wichtige Rolle. Kai Havertz´ Tore waren bereits in der Qualifikation essenziell. In der Vorrunde spielte Deutschland gegen den Frankreich, den Europameister Portugal und Ungarn. Nach der Niederlage zum Auftakt gewann Deutschland mit Kai Havertz gegen Portugal mit 4:2. In diesem Spiel erzielte der mittlerweile 22-Jährige ein wichtiges Tor und ist damit der jüngste EM-Torschütze. Mit diesem Treffer löste Havertz Olaf Thon ab. Auch im letzten Gruppenspiel gegen Ungarn zeigte Havertz Größe und erzielte einen weiteren Treffer. Im anschließenden Achtelfinale stand Havertz in der Startformation. Deutschland schied gegen England aus.

Auch in der UEFA Nations League kam Kai Havertz mehrfach für die DFB-Auswahl zum Einsatz. In seinen vier absolvierten Spielen gelangen Havertz ein Treffer und ein Assist. Havertz Erfolge sind zudem die Ehrung mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber in der Kategorie U17-Junioren im Jahr 2016 sowie in Gold im Jahr 2018 bei der U-19. Deutschland und Havertz – das wird aufgrund seiner großartigen Fähigkeiten noch eine lange Beziehung bleiben. Der auch als „Alleskönner“ bezeichnete Offensivspieler wurde bereits von mehreren ehemaligen Weltklassespielern wie Günter Netzer als künftiger Spielmacher der DFB-Auswahl gesehen. Kai Havertz ist in der Nationalmannschaft für seine Spielintelligenz und sein hervorragendes Auge für den besser postierten Mitspieler bekannt. Ergänzt wird sein Spielverständnis mit einer hohen Schnelligkeit, Robustheit und Torgefahr, sodass der flexible Kai Havertz in der Nationalmannschaft eine große und lange Zukunft hat.

Kai Havertz Karriere & Vereine

Kai Havertz Karriere startete im Jahr 2003 in der Jugendmannschaft von Alemannia Mariadorf. Nachdem der Verein jedoch der Meinung war, dass junge Spieler erst mit Erreichen eines Alters von sechs Jahren aufgenommen werden dürfen, musste aufgrund der besonderen Fähigkeiten in dem jungen Alter Überzeugungsarbeit zur frühzeitigen Aufnahme geleistet werden. Obwohl Kai Havertz im Jahr 1999 geboren wurde, spielte er bereits am Anfang mit Kindern zusammen, welche 1997 geboren wurden. Nachdem er in den Folgejahren stets bei älteren Mannschaften mitspielte, wechselte er im Jahr 2009 zu Alemannia Aachen. Bereits nach einem Jahr wechselte er zu Bayer 04 Leverkusen. Zuvor konnte er mit seinem früheren Lieblingsverein zahlreiche Siege gegen Jugendteams von Bundesligamannschaften feiern. In der Saison 2015/16 konnte Havertz große Erfolge feiern. Er gewann mit seinem Team die B-Jugendmeisterschaft Deutschlands und dabei an 20 Toren direkt beteiligt.

Aufgrund der großartigen Leistungen erhielt Havertz einen langfristigen Vertrag bei Bayer 04 Leverkusen. Am 2. Spieltag der Saison 2016/17 gehörte Havertz erstmals zum Kader der Profimannschaft und debütierte schließlich als 17-Jähriger am 7. Spieltag der Saison. Damit ist Kai Havertz der jüngste Spieler, der für Bayer 04 Leverkusen in der Bundesliga eingesetzt wurde. Im Verlauf der Hinrunde kam Havertz zu neun weiteren Einsätzen für den Verein. Auch im Verlauf der Rückrunde war Havertz regelmäßig im Kader, wobei er parallel weiterhin für die Jugendmannschaft spielte. Sein erstes Tor erzielte Kai Havertz am 02.04.2017 gegen den VFL Wolfsburg. Bereits in dieser Saison wurde Havertz zum Spieler der Saison von den Vereinsmitgliedern gewählt. In der folgenden Saison etablierte sich Havertz als Stammspieler und wurde mit 17 Toren in einer Saison der erst U-20 Spieler in der Bundesligageschichte, der dies erreichte. Ende 2019 wurde Havertz Dritter bei der Wahl des Golden Boy hinter João Félix und Jadon Sancho.

Werdegang von Havertz: Champions-League-Sieger mit Chelsea & Wechsel zu Arsenal

Bereits im Alter von 20 Jahren hatte Havertz 100 Spiele in der Bundesliga gespielt. In seiner letzten Saison für Bayer 04 Leverkusen verpassten Havertz und der Klub nur knapp die Qualifikation für die Champions League. Erst am letzten Spieltag gab es die Entscheidung, dass der Klub in der folgenden Saison in der Europa League spielen werden. Kai Havertz war zu diesem Zeitpunkt in seinem jungen Alter bereits zeitweise Kapitän der Werkself, da der Kapitän Lars Bender verletzt einige Spiele nicht absolvieren konnte. Havertz erreichte 15 Scorerpunkte in der Rückrunde. In der Saison 2020/21 wechselte Kai Havertz in die englische Premier League zum FC Chelsea. Er unterzeichnete einen Vertrag bis zum Jahr 2025 und wurde für rund 80 Millionen Euro verpflichtet. Mit dieser Summe ist Kai Havertz der teuerste deutsche Spieler.

Kai Havertz war teilweise eher Ergänzungsspieler, sorgte jedoch mit seinem Treffer in dem Finale der Champions League gegen Meister Manchester City für ein absolutes Highlight und war damit für den Sieg in dem europäischen Wettbewerb hauptverantwortlich. In der Liga schaffte es der FC Chelsea und Kai Havertz auf Platz Vier und damit in die Champions League. In der Saison 2021/22 spielte Kai Havertz insgesamt 47 Partien für den FC Chelsea und erzielte dabei 14 Treffer bei 6 Vorlagen. Dabei wurde Kai Havertz nach der Verpflichtung des Belgiers Romelu Lukaku zunächst seltener im Sturmzentrum als in der Vorsaison eingesetzt. Im Verlauf der Saison spielte Havertz auf verschiedenen Positionen im Verein. Da der teure Lukaku auch aufgrund von öffentlich geäußerten Wechselgedanken und schwächeren Leistungen nicht immer Stammspieler war, spielte auch Havertz in einigen Spielen der zweiten Saisonhälfte wieder als Stürmer.

Havertz wurde bei den Blues in weitere Folge nicht mehr wirklich glücklich, weshalb er sich mit Wechselgedanken aufreundete. Innerhalb Londons folgte daraufhin in weiterer Folge im Sommer 2023 der Transfer zum FC Arsenal. Die Gunners zahlten rund 75 Millionen Euro Ablöse für den deutschen Offensivspieler. Somit führt Havertz gleich doppelt die Liste der teuersten Transfers von deutschen Spielern an. Im Norden Londons hatte Havertz zunächst Anpassungsschwierigkeiten, zeigte gegen Ende des Jahres 2023 aber richtig starke Leistungen und spielte sich somit im offensiven Mittelfeld in der Mannschaft von Trainer Mikel Arteta fest.

Interessante Fakten zu Kai Havertz außerhalb des Platzes

Die rasante Entwicklung und Kai Havertz Erfolge lassen sich auch an der Marktwertentwicklung des Spieles ablesen. Bereits im Alter von 17 Jahren hatte der Offensivspieler bei Bayer Leverkusen einen Marktwert von 5 Millionen Euro. Der Marktwert stieg mit den großartigen Leistungen und dem unverkennbaren Talent schnell auf 35 Millionen im Alter von 19 Jahren und im gleichen Jahr auf den Höchstwert von 90 Millionen Euro im Jahr 2019. Nach seinen Transfers zu Chelsea und Arsenal sank sein Marktwert in weiterer Folge auf aktuell 55 Millionen Euro. Damit zählt der Superstart und Torschütze des Champions-League Finales zu den Spielern mit den höchsten Marktwerten im deutschen Kader. Kai Havertz Größe mit 193 cm ist überdurchschnittlich. Auch davon profitiert der Spiele bei seinen Leistungen. In den sozialen Medien ist der deutsche Star besonders auf Instagram aktiv. Mit über ca. 6 Millionen Followern hat kaihavertz29 eine große Fangemeinde. In den sozialen Medien postet Kai Havertz seine Erfolge und viele Bilder bezogen auf Fußball. Auch auf Twitter ist Kai Havertz unterwegs und macht unter anderem in verschiedenen Aktionen gegen Rassismus auf sich und das Thema aufmerksam.

Kai Havertz ist Sohn einer Juristin und eines Polizisten. Er hat eine ältere Schwester und einen älteren Bruder. Seine Großmutter väterlicherseits stammt aus den Niederlanden. Der Großvater mütterlicherseits war ebenfalls Fußballer. Er spielte in den bis Ende der 40er Jahre in der höchsten Spielklasse Westdeutschlands. Im Sommer 2017 hat Kai Havertz das Abitur an dem Landrat-Lucas-Gymnasium in Leverkusen erfolgreich abgeschlossen. Während seiner Kindheit waren Alemannia Aachen und der FC Barcelona die Lieblingsvereine von Havertz. Aufgrund seiner Erfolg trug sich Kai Havertz 2017 in das Goldene Buch der Stadt Alsdorf ein.

Sophia Weber, die Freundin von Kai Havertz

Sophia Weber ist bereits seit dem Abitur die Freundin des deutschen Nationalspielers. Die Brünette wurde am 24.06.1999 geboren und ist bei einigen Spielen auf der Tribüne zu sehen gewesen. Auf Instagram zeigt sich Weber sehr tierlieb und naturverbunden. Weiterhin reist das junge Paar sehr gerne und zeigt Ihre Urlaubsfotos von zahlreichen Auslandsreisen auf Instagram. Über das Privatleben von Kai Havertz und seiner Freundin ist ansonsten nur wenig bekannt. Das Paar mag Hunde, was auf vielen Fotos in den sozialen Medien zu sehen ist. Kinder hat das Paar bisher nicht. Mittlerweile soll die junge Dame im Mode lbusiness aktiv sein. Da das Paar generell sehr wenig private Details veröffentlichen, ist nicht bekannt, von welcher Agentur sie vertreten wird.