Elfmeterschießen-min
EM heute

Ilkay Gündogan – Der besonders faire Spieler bei der EM heute

Autor: Lea

Zuletzt aktualisiert am

Update zur EM: Wie viel Spielzeit Ilkay Gündogan beim Turnier in Katar bekommen wird, ist noch ungewiss. Der Umbruch in der deutschen Mannschaft ist noch längst nicht abgeschlossen und eine Stammelf gibt es in dem Sinne noch nicht. Sicher ist aber, dass Gündogan als Kapitän der deutschen Mannschaft zur EM 2024 mitreisen wird. Es wird sich zeigen welche Rolle Gündogan im deutschen EM Kader einnehmen wird – er ist im offensiven sowie defensiven Mittelfeld vielseitig einsetzbar.  Mehr EM News zu den EM Kadern und anderen Spielern findest du natürlich in unserem Sportwetten Blog.

Ilkay Gündogan bei der EM heute – Stammspieler im DFB-Team?

Spielerprofil Ilkay Gündogan

Name: Ilkay Gündogan
Verein: FC Barcelona
Geburtstag: 24.10.1990
Größe: 1,80 m
Gewicht: 80 kg

Ilkay Gündogan hat in der deutschen Fußballnationalmannschaft eine bedeutende Rolle als Mittelfeldspieler eingenommen. Seine Fähigkeiten, sowohl defensiv als auch offensiv zu agieren, könnten ihn zu einer vielseitigen und wichtigen Figur im deutschen EM-Team machen. Mit seiner intelligenten Spielweise, präzisen Pässen und einer beeindruckenden Ballkontrolle trägt Gündogan dazu bei, das Spiel zu gestalten und den Spielaufbau voranzutreiben. Obwohl die taktische Ausrichtung der Mannschaft variieren kann, hat Ilkay Gündogan aufgrund seiner technischen Fertigkeiten und seiner Spielintelligenz oft eine Schlüsselrolle im deutschen Mittelfeld gespielt. Das DFB-Team bestreitet das EM-Eröffnungsspiel am 14. Juni 2024 gegen Schottland in der Gruppe A. In den nächsten EM-Spielen spielt Deutschland gegen Ungarn (19.06.2024) und die Schweiz (23.06.2024).

Gündogan bei der EM 2024: Spiele, Tipps & Quoten

Match/Date Wett Tipp Tipico Quoten

Deutschland - Schottland

14.06.2024, 21:00 Uhr - München
Tipp 1 HC (0:1) 1,70

Deutschland - Ungarn

19.06.2024, 18:00 Uhr - Stuttgart
Tipp 1 1,35

Schweiz – Deutschland

23.06.2024, 21:00 Uhr - Frankfurt
Tipp 2 1,50

Gündogan bei der EM – Hat er schon mal bei einer EM getroffen?

Erfolgreich war der Deutsch-Türke in den Qualifikationsspielen zu den WM-Endrunden. Ilkay Gündogan in der Nationalmannschaft nahm an insgesamt 13 Qualifikationsspielen teil, und zwar in den Jahren 2012/13, 2016/17 und 2021/22. Bei der Qualifikation für die WM-Endrunde 2022 konnte er an insgesamt acht Spielen auflaufen und errang dabei sieben Siege und erzielte fünf Tore. Deutschland mit Gündogan war während dieses Qualifikationsturniers eine echte Erfolgsgeschichte. Zur erfolgreichen Qualifikation trugen auch die Ilkay Gündogan Tore bei.

Bei der Dauer der Zugehörigkeit zur Nationalmannschaft und der Klasse von Ilkay Gündogan ist es fast nicht zu glauben, dass der Spieler nur an einer EM-Endrunde teilnahm. Im Jahr 2020 erreichte er mit der Nationalmannschaft das Achtelfinale, in dem man gegen England verlor. Ilkay Gündogan in der Nationalmannschaft war nicht immer eine Erfolgsgeschichte. Ilkay Gündogan befand sich auch im Kader zur EM-Endrunde 2012, kam dort aber nicht zum Einsatz. Die Europameisterschaft 2016 verpasste er aus Verletzungsgründen. Weitaus erfolgreicher war der Spieler Gündogan in den Qualifikationsspielen zur EM-Endrunde. Hieran nahm er 2010/11, 2014/15 und 2019/20 teil. In der Qualifikation 2010/11 bestritt der Deutsch-Türke ein Spiel, 2014/15 waren es vier Spiele mit zwei Toren und 2019/20 sieben Spiele mit drei Ilkay Gündogan Toren.

EM Favoriten 2024: Tipps & Quoten

england-flagge England 4,20 frankreich Frankreich 4,50
Deutschland Flagge Deutschland 8,00 spanien-flagge Spanien 9,00
portugal-flagge Portugal 9,00 belgien-flagge Belgien 17,00
italien-flagge Italien 17,00 niederlande-flagge Niederlande 20,00
daenemark-flagge Dänemark 35,00 kroatien-flagge Kroatien 40,00
tuerkei-flagge Türkei 50,00 schweiz-flagge Schweiz 70,00
oesterreich-flagge Österreich 70,00 Ungarn Flagge Ungarn 70,00
schottland Schottland 80,00 serbien-flagge Serbien 80,00

 

Weitere Erfolge Ilkay Gündogans in anderen internationalen Turnieren

lkay Gündogan nahm bisher an einer WM-Endrunde teil. 2018 wurde er bei der Endrunde in Russland im zweiten Gruppenspiel gegen Schweden in der 31. Minute eingewechselt. Die Endrunde im Jahr 2014 verpasste er verletzungsbedingt. Die Endrunde 2018 war eine große Enttäuschung für die deutsche Nationalelf. Man schied bereits in der Vorrunde aus. Bei der wenig erfolgreichen Fussball WM 2022 gehörte Ilkay Gündogan ebenfalls zum deutschen Kader.

Ilkay Gündogan Karriere & Vereine

Die Ilkay Gündogan Karriere startete im Jahr 1993 beim SV Gelsenkirchen-Hessler. Schon fünf Jahre später wurde er in die Jugendabteilung vom FC Schalke aufgenommen. Gündogan wechselte nur wenige Monate später zurück zum SV Gelsenkirchen-Hessler und spielte hier bis 2005. Nach einer Station beim VfL Bochum verpflichtete ihn der Zweitligist 1. FC Nürnberg zur Saison 2008/09. Sein Debüt in der Startelf des 1. FC Nürnberg gab er 2009. Im selben Jahr absolvierte er sein erstes Bundesligaspiel. Zusammen mit Mehmet Ekici und Julian Schieber wurde er zu einem der wichtigsten Offensivspieler des Vereins. Hier starteten die Gündogan Erfolge. Zur Saison 2011/12 wechselte Gündogan zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund. Obgleich er anfangs hinter den Erwartungen, die mit diesem Wechsel verbunden waren, zurückblieb, etablierte sich Gündogan in der Rückrunde als wichtiger Bestandteil der Mannschaft, die am Ende der Saison das Double aus Meisterschaft und Pokal erreichte. Trainer von Borussia Dortmund war damals Jürgen Klopp. In der darauffolgenden Saison erreichte man das Finale der Champions League. Die nächsten drei Saisons verpasste der Mittelfeldspieler aufgrund mehrerer Erkrankungen und Verletzungen beinahe vollständig. Zur Saison 2016/17 wechselte Gündogan zu Manchester City. Hier erzielte der Mittelfeldmotor Gündogan viele Erfolge. Mit den Engländern wurde Ilkay Gündogan inzwischen fünfmal Meister. Mittlerweile spielt Gündogan seit der Saison 2023/24 für den FC Barcelona.

Auf seiner Vita stehen mehr als 200 Spiele in der Premier League mit 45 Toren. Am letzten Spieltag der Saison 2021/22 schoss der eingewechselte Gündogan die beiden entscheidenden Tore zum Sieg gegen Aston Villa, die Manchester City letztlich die Meisterschaft sicherten. Neben den vier englischen Meisterschaften holte der Deutsch-Türke mit Borussia Dortmund Meisterschaft, DFB-Pokal und den Deutschen Supercup. Zweimal stand er im Finale der Champions League. Er absolvierte mehr als 200 Bundesliga-Spiele.  Immer wieder zog die elegante und technisch versierte Spielweise des Rechtsfuß ebenso wie die vielen Gündogan Erfolge die Blicke großer Verein auf sich.

Interessante Fakten zu Ilkay Gündogan außerhalb des Platzes

In den Jahren 2019 und 2020 erreichte Ilkay Gündogan den höchsten Marktwert. Zu dieser Zeit betrug sein Wert auf dem Transfermarkt jeweils 50 Millionen Euro. In dieser Zeit spielte er bereits bei Manchester City. Auch die Erfolge von Ilkay Gündogan in der Nationalmannschaft trugen zum hohen Marktwert des Mittelfeldspielers bei. Als Gündogan 2016 Borussia Dortmund verließ, hatte er einen Marktwert von 30 Millionen Euro. Heute kommt er auf 35 Millionen Euro. Insgesamt konnte der Mittelfeldspieler seinen Marktpreis über viele Jahre auf einem hohen Niveau halten. Über sein Gehalt deim FCB ist nichts bekannt. Es ist davon auszugehen, dass der Verein versuchen wird, Ilkay Gündogan länger an sich zu binden. Für seine Zukunft wird auch entscheidend sein, wie Ilkay Gündogan in der EM spielen wird.  Ilkay Gündogan wurde am 24. Oktober 1990 geboren. Seine Geburtsstadt ist Gelsenkirchen. Hier wuchs der Mittelfeldspieler mit seinem Bruder auf. Die Ilkay Gündogan Größe beträgt 180 cm. Er wiegt ungefähr 80 kg. Ilkay Gündogan ist auch in den sozialen Medien vertreten.

Auf Instagram hat er 9,3 Millionen Follower. Er postet hier vornehmlich Bilder aus seinem Verein oder wenn Ilkay Gündogan in der Nationalmannschaft spielt. Kontrovers wurde das Treffen von Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan besonders in Deutschland aufgenommen. Der Spieler traf den Präsidenten des Heimatlandes seiner Eltern im Mai 2018, kurz vor den türkischen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen und ebenso nur wenige Wochen vor der Weltmeisterschaft 2018 in Russland. An diesem Treffen nahm Gündogan nicht alleine, sondern zusammen mit den Spielern Mesut Özil und Cenk Tosun teil. Die drei Spieler überreichten Erdoğan damals ein Trikot. Als Botschaft stand auf Gündogans Trikot die Aufschrift „Mit Respekt für meinen Präsidenten“. Das Foto von der Übergabe rief nicht wenige Proteste hervor. Es wurde teilweise verlangt, dass die Karriere von Ilkay Gündogan in der Nationalmannschaft beendet werden sollte. Ursächlich waren dafür sowohl der Zeitpunkt als auch die Symbolkraft des Bildes verantwortlich. Auch der Deutsche Fußball-Bund zeigte sich in seinen Reaktionen irritiert und kritisch. Dieser Vorfall war Anlass eines Treffens von Gündogan und Özil mit dem deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier. Auch die Fans zeigten sich irritiert und pfiffen Gündogan bei den nächsten Spielen aus.

Ilkay Gündogan Frau & Kinder

Ilkay Gündogan war zweimal verheiratet. Von 2013 bis 2015 war er mit der Schauspielerin Sıla Şahin verheiratet. Kinder gingen weder aus dieser noch aus der zweite Ehe hervor. Derzeit ist der Mittelfeldspieler mit Sara Arfaoui verheiratet. Die Hochzeit fand heimlich in der Hauptstadt von Dänemark statt. Ilkay Gündogan besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit. Seine Eltern stammen aus Dursunbey. Dursunbey ist eine Stadt in der türkischen Provinz Balıkesir. Die Familie kam durch den Großvater väterlicherseits nach Deutschland. Dieser war ins Ruhrgebiet ausgewandert, um hier als Bergmann zu arbeiten. Später, genauer 1979, kam der Vater von Gündogan Irfan Gündogan nach Deutschland. Ilkay hat noch einen älteren Bruder. Die Geschwister wuchsen in ihrer Geburtsstadt Gelsenkirchen auf. Ilkay Gündogan erwarb 2011 an der Bertolt-Brecht-Schule Nürnberg das Abitur. Als sich abzeichnete, dass Ilkay Fussballprofi werden würde, wurden sein Vater Irfan sowie sein Onkel Ilhan zu seinen Beratern. Der Mittelfeldspieler hat einen engen Kontakt zur Heimat seiner Eltern. Er beteiligt sich dort an verschiedenen Projekten und hat unter anderem den Bau des neuen Stadions vom Fußballverein in Dursunbeyspor mitfinanziert.