hsv news
Fußball heute

HSV und die Trainer-Frage: „Werden keinen 180-Grad-Wechsel vollziehen“

Autor: Marco

HSV News beim Fußball heute: In der Pressekonferenz zur Trainer-Entlassung von Tim Walter gab HSV-Vorstand Jonas Boldt detaillierte Einblicke in den weiteren Plan rund um die Trainerfrage bei den Hamburgern. Dabei gab er unter anderem zu, dass ihm die Entscheidung gegen Walter keineswegs leicht gefallen ist. Darüber hinaus äußerte er sich zum möglichen Nachfolger und zur allgemeinen Situation beim Hamburger SV.

HSV News: Vorübergehender Trainer-Nachfolger – „Polzin bekommt aus voller Überzeugung die Chance“

HSV News: Der bisherige Co-Trainer Merlin Polzin wird bis auf Weiteres die Agenden auf der Trainerposition in Hamburg übernehmen. Aktuell gibt es jedoch einige weitere Trainer-Kandidaten, die mit dem HSV in Verbindung gebracht werden. Boldt deutete in der Pressekonferenz an, dass der eingeschlagene Weg durchaus beibehalten werden soll, auch wenn die Ergebnisse zuletzt nicht immer zufriedenstellend waren:

Wir werden jetzt keinen 180-Grad-Wechsel vollziehen. Deshalb haben wir auch die Entscheidung mit Merlin Polzin getroffen. Er ist seit dreieinhalb Jahren dabei und hat eine super Entwicklung genommen. Er kennt die Mannschaft sehr gut und sie ihn auch. Es sind ein paar Stellschrauben zu drehen, die wir in der Winterpause angesprochen und an denen wir bereits im Trainingslager gearbeitet haben. Wir haben bei den Auswärtsspielen auf Schalke und Berlin gezeigt, dass die Themen, die wir anpacken müssen, gar nicht so groß sind. Leider haben wir in den Heimspielen dafür gesorgt, dass das alles etwas über Bord geworfen wurde. Diese Berg- und Talfahrt tut uns nicht gut. Deshalb ist es genau der Weg, jetzt nicht alles umzukrempeln, sondern das Potential wieder auf die Straße zu bringen. Dabei sind Ruhe und Stabilität wichtig. Wir werden uns in Ruhe entscheiden, in welcher Konstellation es weitergeht. Fest steht: Merlin Polzin bekommt aus voller Überzeugung die Chance und wird – egal in welcher Konstellation – hierbei definitiv eine Rolle spielen. Er bringt viel Inhalt mit und hat in den letzten Jahren viel mitgestaltet. Wir haben in ihm ein großes Trainertalent, das sehr viel mitbringt.“ (zitiert via hsv.de)

Boldt über Freistellung von Walter – „Gemeinsam etwas aufgebaut“

Nach der 3:4 Niederlage gegen Hannover 96 zogen die HSV-Verantwortlichen am Montagmorgen den Schlussstrich bei Walter. Es war eine Entscheidung, die sich bereits angedeutet hat. Leicht ist sie dem HSV-Boss aber offensichtlich nicht gefallen, wie er bestätigte:

Es ist eine Entscheidung, die mir definitiv nicht leicht gefallen ist. Wir haben hier in den letzten zweieinhalb Jahren gemeinsam etwas aufgebaut, eine neue Euphorie in der Stadt und bei den Menschen entfacht. Wir haben Club, Mannschaft und Fans zusammengeschweißt. In der heutigen Zeit, wo sich Fußball und Publikum eher auseinanderdividieren, ist das nicht normal. Es gilt, Tim und seinen Co-Trainern dafür zu danken. Seine Aufgaben sind weit über den üblichen Cheftrainer-Tätigkeiten hinausgegangen. Er hat diesen Verein mit Haut und Haaren gelebt. Dennoch haben wir die Gefahr gesehen, dass dieser angesprochene Weg einreißen und aus dem Ruder laufen wird. Wir haben uns zum Handeln gezwungen gesehen, da wir eine allgemeine Verunsicherung auf dem Platz, auf den Rängen und im Umfeld wahrgenommen haben. Die Überzeugung war nicht mehr da, dass wir unsere Ziele erreichen und unseren Weg weitergehen. Und das ist das übergeordnete Ziel, bei dem es um die Sache und nicht Personen geht.“ (zitiert via hsv.de)

Wie geht es also beim HSV weiter? Boldt sagte außerdem, dass es im Endeffekt „um das große Ganze geht“ und, dass er in dieser Hinsicht auch „die Mannschaft in die Pflicht“ nimmt. Zur aktuellen Situation sprach er vor allem eine vorhandene Verunsicherung an:

„Im Fußball kann es schnell auch wieder in die andere Richtung gehen. Wir sind aktuell ja nicht abgeschlagen und in der tiefsten Krise aller Krisen, sondern haben uns es unnötig selbst schwergemacht. Dabei habe ich eine Verunsicherung gespürt, die vielleicht deutlich größer war als in den Jahren oder Monaten zuvor, als wir auch schon schwierigere Situationen hatten.“ (zitiert via hsv.de)

Am kommenden Wochenende geht es für die Hamburger – offenbar mit Polzin auf der Trainerbank – mit dem Spiel gegen Hansa Rostock weiter (17.02.2024, 13.00 Uhr)! Hinsichtlich deiner Sportwetten Tipps findest du spannende 2. Bundesliga Tipps und attraktive 2. Bundesliga Wetten bei Tipico. Action pur also bei deinen Sportwetten! Als Neukunde kannst du auch von unserem Tipico Neukundenbonus profitieren. Weitere HSV News gibt es bei unseren Sport News, unseren Content mit Wettbezug liefern wir dir bei den Sportwetten News.

2. Bundesliga: Tipps & Quoten

Match/Date Wett Tipp Tipico Quoten

FC Schalke 04 - FC St. Pauli

01.03.2024, 18:30 Uhr - Veltins Arena
Anzahl Tore Schalke 1-2 1,52

Hertha BSC - Holstein Kiel

01.03.2024, 18:30 Uhr - Olympiastadion
Beide Teams treffen 1,42

1. FC Nürnberg - Eintracht Braunschweig

02.03.2024, 13:00 Uhr - Max-Morlock-Stadion
Unter 2,5 Tore 2,10

FC Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern

02.03.2024, 13:00 Uhr - Ostseestadion
Unter 2,5 Tore 2,05

Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf

02.03.2024, 13:00 Uhr - Heinz-von-Heiden-Arena
Head-To-Head Tipp 1 1,67

Karlsruher SC - Greuther Fürth

02.03.2024, 20:30 Uhr - BBBank Wildpark
Über 3,5 Tore 2,45

Hamburger SV - VfL 1899 Osnabrück

03.03.2024, 13:30 Uhr - Volksparkstadion
Über 2,5 Tore 1,32

SC Paderborn 07 - 1. FC Magdeburg

03.03.2024, 13:30 Uhr - Home Deluxe Arena
Tipp X 3,80

SV Elversberg - SV Wehen Wiesbaden

03.03.2024, 13:30 Uhr - Waldstadion Kaiserlinde
Unter 2,5 2,25