Gspon-Arena-min
Fussball heute

Die einzigartigsten Stadien der Welt: Gspon Arena

Autor: Johann

Zuletzt aktualisiert am

Ottmar Hitzfeld ist in Deutschland bekannt als Trainer-Legende, die sowohl den FC Bayern München als auch den BVB zu Champions-League-Siegen geführt hat, in der Schweiz als ehemaliger Nationalcoach. Aber sein großer Name ist auch verbunden mit einem Stadion, wie es in Europas Fußball heute kein Zweites gibt. Die Ottmar Hitzfeld Gspon Arena in den Schweizer Alpen ist der am höchsten gelegene Fußballplatz in Europa, an die 1900 Meter über dem Meeresspiegel und inmitten einer traumhaften Bergkulisse.

Ein winziges Dorf in den Bergen – ein einzigartiges Fußball-Erlebnis

Gspon ist ein winzig kleines Dorf im Kanton Wallis, das zur Gemeinde Staldenried gehört, es ist nur über eine Seilbahn zu erreichen. 1974 errichteten die Anwohner dort einen Fußballplatz, im selben Jahr, in dem auch der örtliche Verein FC Gspon gegründet wurde. Den Namen von Star-Coach Hitzfeld trägt der Platz, seit dieser im Jahr 2009 einen neuen Kunstrasen für das Stadion stiftete und auch bei dessen Einweihung vor Ort war. Das Spielfeld ist wegen des eingeschränkten Raums auf dem Bergplateau kleiner als üblich, gespielt wird deswegen auch nur mit acht statt elf Spielern pro Team und ohne Abseits und Rückpassregel. Für Zuschauer ist entsprechend auch nur begrenzt Platz.

Die Gspon Arena in 1900 Metern Höhe

In der Gspon Arena fand 2008 die erste Bergdorf-EM statt, in der seitdem Amateurteams aus mehreren Ländern gegeneinander antreten und ihre spezielle Art feiern, den Fußball zu leben. Neugierig geworden? Achte darauf, dass die Höhenluft für Besucher aus dem Flachland gewöhnungsbedürftig ist – und dass du keinen Spitzensport erwarten kannst, wenn es dich in die alpine Touristenattraktion zieht. Der Fußball in der Gspon Arena lebt von seiner einzigartigen und familiären Atmosphäre und von seinen unorthodoxen Geschichten: Im Winter ist die Gspon Arena Teil einer Skipiste und wird danach immer wieder gemeinschaftlich von den Schneemassen befreit. Ein weiteres, immer wiederkehrendes Thema: Die Kicker in Gspon müssen besonders sorgsam mit den Bällen umgehen. Wer über den Zaun zielt, bugsiert diese über 1000 Meter weit in die Tiefe.