F1-min
Sport heute

Sport heute: Formel 1- Der Grand Prix von Großbritannien am 3.7.2022

Autor: Robin

Zuletzt aktualisiert am

Update – Sainz jr. siegt in Silverstone, Hamilton fährt aufs Treppchen, Zhou „ok“!

Nichts für schwache Nerven! Der Spanier Sainz jr. schafft in seinem 150. Formel1-Rennen seinen ersten Sieg. Was für ein Jubiläum! Der Spanier kommt nach bravouröser Leistung vor Perez, Hamilton, Leclerc und Alonso als Sieger ins Ziel. Verstappen hatte während des Rennens vermehrt mit Problemen zu kämpfen und musste sich am Ende mit Platz 7 zufriedengeben. Der erfolgsverwöhnte Weltmeister wird das Rennen in Großbritannien somit als Enttäuschung verbuchen müssen.

Dagegen macht Lokalmatador Hamilton zumindest das kleine Wunder wahr: Nach insgesamt acht Siegen im heimischen Silverstone landet er heute neben Sainz jr. und dem zweitplatzierten Perez auf dem Siegerpodium. Vor allem die britischen Zuschauer werden über die starke Leistung ihres Helden begeistert sein. Zudem legte Hamilton mit 1:30.510 die schnellste Runde des Rennens hin.

Auch Mick Schumacher darf sich freuen. Er verbucht mit einem guten Platz 8 seine ersten Punkte auf dem Wettbewerbskonto.

Gute Nachricht für die beiden Unglücksraben: Kurz nach dem Start musste das Rennen in Silverstone unterbrochen werden. Zhous schwerer Unfall, bei dem sein Bolide über die Begrenzung flog, war für Fahrer und Zuschauer ein Schock. Albon, der mit Zhou aneinandergeraten war, befindet sich vorsichtshalber im Krankenhaus. Zhou meldete mittlerweile über Twitter: I’m okay!

Crash in Silverstone, Zhou überschlägt sich

Unfall und Pause: Der Chinese Guanyu Zhou und der Brite George Russell gerieten kurz nach dem Start aneinander, worauf sich Zhou mit seinem Boliden überschlug, kopfüber ins Kiesbett rutschte, spektakulär über die Reifenstapel flog und schließlich in den äußeren Begrenzungszaun prallte. Inzwischen gab das F1-Team von Alfa Romeo bekannt, dass der junge chinesische Fahrer bei Bewusstsein ist und im Medical Center untersucht wird. Das Rennen ist momentan durch die rote Flagge unterbrochen.

Rennstrecke bleibt trocken, Sainz jr. startet von der Pole, Verstappen lauert direkt daneben

Das Traditionsrennen in Silverstone steht kurz bevor, der Blick aufs Wetter bestätigt, dass das Regenchaos vom Samstag nicht zu befürchten ist. Es kann also losgehen! Rennstart ist um 16:00 Uhr.

Die Vorfreude auf Seiten der Fans ist riesig. Die englischen Formel1-Anhänger hoffen auf einen Sahnetag ihres 7-maligen Weltmeisters Lewis Hamilton, der bereits acht Mal in Silverstone ganz oben auf dem Siegerpodest stand. Auch von Startposition fünf kann durchaus eine Überraschung für den Briten drin sein.

Der eigentliche Konkurrenzkampf steigt allerdings zwischen Red Bull und Ferrari. Weltmeister Verstappen musste im Qualifying dem Spanier Carlos Sainz jr. den Vortritt lassen – der Iberer startet aus der Poleposition.

Regen ist weiter nicht in Sicht. Der Startschuss zum 10. Rennen dieser Saison wird also erwartet.

 

Qualifying im Regen, Verstappen nach Bestzeit in Q3 nur knapp Zweiter

Im turbulenten Regenchaos von Silverstone setzte sich Carlos Sainz jr. gegen den aktuellen Weltmeister und seinen Teamkollegen Charles Leclerc durch.

Für den 24-jährigen Ferrari Piloten war es die erste Poleposition in der Formel 1. Er setzte sich mit einem Vorsprung von 0,072 Sekunden gegen Super Max durch. Der musste in der finalen Runde wegen gelber Flaggen kurzzeitig vom Gas. Sainz hatte viel mit stehendem Wasser und Temperaturverlust an den Reifen zu kämpfen.

Enttäuschung dagegen in den deutschen Reihen, beide flogen schon im Q1 raus. Nach einem vielversprechenden 9. Platz im dritten freien Training reicht es für Mick Schumacher nur für Platz 19. Sebastian Vettel landet auf Platz 18.

 

Verstappen und Perez vorn im 3. Training

Max Verstappen gewinnt das 3. Training mit mehr als vier Zehntel Vorsprung vor seinem Teamkollegen Sergio Perez und Charles Leclerc im Ferrari. Super Max geht damit als Favorit ins Qualifying.

Der Aufwärtstrend bei Mercedes hält an, George Russell und Lewis Hamilton landen auf den Plätzen vier und fünf. Erfreulich auf der Seite von Russel „kein Bouncing mehr“. Die jüngsten Updates am Mercedes scheinen zu wirken.  Mick Schumacher konnte mit Platz neun überzeugen. Die Fans von Sebastian Vettel müssen sich mit einem zwölften Platz begnügen.

Apropos Qualifying, es sieht nach Regen aus. Mal sehen, welche Teams damit am besten zurechtkommen.

Sainz und Bottas im Training am schnellsten

Im 1. Freien Training am Freitag Mittag hatten die Piloten mit dem englischen Wetter zu kämpfen. Im verregneten Auftakttraining gelang Valtteri Bottas im Alfa Romeo die schnellste Runde. Alle Teams gingen aufgrund der widrigen Bedingungen jedoch auch kein unnötiges Risiko ein, sodass insgesamt nur wenig gefahren wurde. Als Lance Stroll im Aston Martin gegen Ende des Trainings im Kiesbett landete, wurde der Durchgang frühzeitig abgebrochen.

Bis zum 2. Freien Training hatte der Asphalt Zeit abzutrocknen. Anschließend war es Ferrari-Fahrer Carlos Sainz, der die schnellste Runde fahren konnte. Mit 1:28,942 Sekunden verwies er Lewis Hamilton auf den 2. Platz.

Die Formel 1 zu Gast in Großbritannien

Die Formel 1 war wieder in Montreal zu Gast – der GP von Kanada 2022 ist Geschichte. Max Verstappen konnte seinen Erfolg im Qualifying wiederholen und landete nach 70 Runden Kampf am Ende auf dem Siegertreppchen. Für Ferrari-Hoffnungsträger Charles Leclerc, der zum Anfang der Saison sogar die WM-Führung innehatte, lief es dagegen nicht so gut. Bei ihm reichte es bloß für Platz 5 – immerhin, denn er musste 10 Plätze zurück wegen des Austauschs von Motorteilen. Dafür konnte Teamkollege Carlos Sainz am Ende den zweiten Platz belegen.

Eine Überraschung gelang Mercedes mit dem 7-fachen Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton. Dieser fuhr so stark wie lange nicht und kam am Ende auf P3 – endlich wieder ein Treppchen. Besonders die Tatsache, vor seinem Teamkollegen und potenziellen Nachfolger George Russell im Ziel gelandet zu sein, wird für Hamilton eine große Bestätigung darstellen. Neben dem desaströsen Team Haas, das wieder einmal zwei Ausfälle zu beklagen hatte, war es auch für Sergio Perez und Yuki Tsunoda ein schwarzes Wochenende. Während bei Perez, Schumacher und Magnussen defekte Autoteile verantwortlich für den Ausfall waren, hat Tsunoda nach seinem Boxenstopp schlichtweg vergessen, dass seine kalten Reifen noch nicht genug Grip für steile Kurven haben und so landete er in der Wand.

Formel 1 in Silverstone – Der GP von Großbritannien

Nach zwei Wochen Pause geht es nun weiter zum nächsten Highlight des Formel 1 Kalenders 2022 – Silverstone. Der GP von Großbritannien lockt wieder einmal den Formel 1 Wanderzirkus nach England. Beide Mercedes-Fahrer haben hier Heimspiel, sowohl Hamilton als auch Russell, demnach kann man von beiden Fahrern erwarten, mit einer extra Portion Druck an den Start zu gehen und das meiste aus dem Rennen zu holen.

Ob das reicht, um den WM-Führenden Max Verstappen zu besiegen, wagen wir zu bezweifeln. Doch eins nach dem anderen.

GP von Großbritannien – Ablauf und Übertragung

    • Freitag, 1. Juli 2022: Freies Training ab 14:00 Uhr
    • Samstag, 2. Juli 2022: Qualifying – 16:00 Uhr
    • Sonntag, 3. Juli 2022: Rennen – 16:00 Uhr – live auf RTL

Formel 1 in Großbritannien – Der Silverstone Circuit