europa-league-lostopf-2022-min
Fussball heute

Fussball heute: Europa League Auslosung 2022/23 – Übertragung, Töpfe und Liveticker

Autor: Georg

Zuletzt aktualisiert am

Losglück für Union Berlin und SC Freiburg! Das ist das Fazit nach der Auslosung, denn mit Olympiakos Piräus, Qarabag und Nantes hat das Team Trainer Streich lösbare Aufgaben bekommen. Die Eisernen treffen in der Gruppe D auf Braga, Malmö und Saint-Gilloise, wenn die Unioner den Aufschwung aus dem Bundesliga-Start mitnehmen, sollte die K.O. Runde ein realistisch Ziel sein. Das ist die erste Reaktion von SC Freiburg Kapitän Christian Günter nach der EL Auslosung.

Alle Europa League Gruppen 2022/23 im Überblick

Gr. AGr. BGr. CGr. D
ArsenalDynamo KiewRomaBraga
PSVRennesLudogoretsMalmö
Bodo/GlimtFenerbahceBetisUnion
ZürichLarnakaHJK HelsinkiSt. Gilloise
Gr EGr. FGr. GGr. H
Man UnitedLazioOlympiacosRoter Stern
SociedadFeyenoordQarabagMonaco
SheriffMidtjyllandFreiburgFerencvaros
OmonoiaSturm GrazNantesTrabzonspor

Am 26. August findet im türkischen Istanbul die Europa-League-Auslosung für die Gruppenphase statt. An dieser werden insgesamt 32 Mannschaften teilnehmen, die auf 8 Gruppen verteilt werden. Es sind mit dem SC Freiburg und dem 1. FC Union Berlin zwei deutsche Mannschaften dabei, die sich im Feld der Starter gute Chancen ausrechnen.  Es besteht jedoch eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich beide Teams mit starken Gegnern auseinandersetzen müssen, da sie im Fußball heute nicht zu den topgesetzten Vereinen gehören. Die Gewissheit darüber fällt am Freitag ab 13 Uhr, dabei freuen sich die deutschen Vertreter und ihre Fans auf möglichst attraktive Duelle.

Wie entscheidet die UEFA, in welchem Topf welche Mannschaft ist?

Die Europa League Auslosung ist so organisiert, dass je zwei Mannschaften aus England, Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich sowie ein Team aus Frankreich und Portugal direkt qualifiziert sind. Es handelt sich um die Pokalsieger der Verbände auf den Plätzen 1-7 der UEFA-Fünfjahreswertung beziehungsweise deren Nachrücker sowie um die fünf bestplatzierten Mannschaften der Topverbände, die sich nicht für die Champions League qualifizieren konnten. Zur Teilnahme berechtigt sind zudem die sechs Mannschaften, die auf dem Platzierungsweg der Champions League in der 3. Qualifikationsrunde oder den Play-Offs ausgeschieden sind und die vier Mannschaften, die in den Play-Offs des Champions-Wegs scheiterten. Die übrigen zehn Mannschaften qualifizieren sich über die Play-Offs der Europa League und werden ihrem Koeffizienten entsprechend einem der vier Lostöpfe zugeordnet.

Die in der Vergangenheit stärksten Mannschaften sind bei der Auslosung zur Gruppenphase der Europa League in Topf 1 zu finden. Das sind aus England die Teams von Manchester United und Arsenal London, die sich als Fünfter und Sechster der vergangenen Premier-League-Saison direkt für die Gruppenphase qualifiziert haben. Aus Italien werden AS Rom als Sieger der UEFA Europa Conference League 2021/22 und Lazio Rom als Fünfter der Serie A ebenfalls im Lostopf 1 vertreten sein. Sicher als Gruppenkopf gesetzt sind zudem Sporting Braga aus Portugal und Roter Stern Belgrad aus Serbien, ob Dynamo Kiew und Feyenoord Rotterdam den Sprung in den ersten Lostopf schaffen, wird in den ausstehenden Play-Offs der Champions League und der Europa League entschieden. Im Anschluss stehen bei Tipico die Europa League Tipps zur Verfügung.

Die Mannschaften im Topf 2 der Auslosung für die Gruppenphase der Europa League stehen ebenfalls noch nicht vollständig fest. Es ist allerdings bereits sicher, dass mit AS Monaco und Stade Rennes zwei Vertreter aus Frankreich dabei sein werden. Die Mannschaft aus dem Fürstentum gehört zu den Verlierern der 3. Qualifikationsrunde, das Team aus der Bretagne hat sich als Vierter der Ligue 1 für diesen Wettbewerb qualifiziert. Real Sociedad wird als Sechster der La Liga ebenfalls diesem Lostopf zugeordnet, mit Betis Sevilla besitzt ein weiterer spanischer Verein gute Chancen bei der Auslosung zu den Mannschaften der 2. Kategorie zu gehören. Die weiteren Vertreter in diesem Lostopf stehen erst nach den Begegnungen in Champions League und Europa League fest, beispielsweise könnten Trabzonspor und Qarabag Agdam zu diesen Mannschaften gehören.

In welchem Topf spielen die deutschen Mannschaften?

Die beiden deutschen Mannschaften konnten sich nicht für die beiden Lostöpfe der Favoriten qualifizieren, besitzen aber mit ihrer Spielstärke in einem heterogenen Teilnehmerfeld trotzdem gute Chancen. Die beiden Teams verfügen über den gleichen UEFA-Koeffizienten und wurden dem Lostopf 3 zugeordnet. Beide Teams machen sich trotzdem berechtigte Hoffnungen, da sie nach erfolgreichen Spielzeiten in der Fußball-Bundesliga auch das Duell mit europäischen Spitzenvereinen nicht scheuen brauchen.

Mögliche Gegner der deutschen Klubs

In der Gruppenphase ist es unmöglich, dass Vereine aus dem gleichen Verband aufeinandertreffen. Es wird somit kein römisches Stadtduell geben und auch Union Berlin und der SC Freiburg werden nicht derselben Gruppe zugelost. Es könnten mit den englischen Vertretern Arsenal und Manchester United bereits in der Gruppenphase echte Herausforderungen für die international recht unerfahrenen deutschen Teams warten, da diese als Gruppenköpfe als besonders stark eingeschätzt werden. Interessant wären natürlich ebenso Duelle mit AS Monaco und Real Sociedad aus Lostopf 2, aber auch mit Feyenoord Rotterdam oder Dynamo Kiew könnte es zu echten Spitzenduellen um die Qualifikation für das Sechszehntelfinale kommen.