FC-Barcelona-Fahne
Fußball heute

FC Barcelona: Plötzlich irre Trainer-Wende bei den Katalanen?

Autor: Nico

FC Barcelona News beim Fussball heute: Eigentlich war es schon seit Langem beschlossene Sache: Barca-Legende Xavi sollte am Saisonende vom Trainer-Posten beim FC Barcelona zurücktreten. Ganz so klar scheint die Sache aber plötzlich nicht mehr zu sein. Folgt jetzt die Rolle rückwärts bei den Katalanen?

FC Barcelona: Trainer Xavi mit Rücktritt vom Rücktritt?

Laut der spanischen Zeitung „Mundo Deportivo“ kann sich der Coach wieder vorstellen, auch über das Saisonende hinaus weiterzumachen, obwohl er bereits vor Monaten seinen Rücktritt verkündet hatte. Damals sagte Xavi: „Wir haben einen Punkt erreicht, an dem es kein Zurück mehr gibt. Es ist Zeit für Veränderung.“ Vor allem die Vereinsoberen der Katalanen, Präsident Joan Laporta und Sportdirektor Deco, sollen den langjährigen Spieler der Katalanen in den letzten Wochen aber mehrfach dazu überredet haben, seinen Beschluss zu überdenken.

Die spanische Zeitung „Marca“ schrieb sogar, Xavi sei mit „Aufforderungen bombardiert“ worden, weiterzumachen. Vielleicht hat das Bitten und Betteln sogar Erfolg, denn allem Anschein nach ist in den kommenden Tagen ein Gespräch geplant, um die Chancen auf eine weitere Zusammenarbeit zwischen der Klub-Ikone und dem FC Barcelona auszuloten.

Barca heute: Nicht nur sportliche Bilanz von Xavi stimmt

Warum die Verantwortlichen derart auf Xavi setzen, hat scheinbar mehrere Ursachen. So soll der FC Barcelona weiterhin jeden Cent zweimal umdrehen müssen und wird sich deshalb schlichtweg keinen Star-Coach mit großen Namen leisten können. Zum anderen stimmen die Ergebnisse wieder. Trotz der bitteren 2:3-Pleite im Clasico gegen Real Madrid und dem unglücklichen CL-Aus in Unterzahl gegen Paris St. Germain fuhr der FC Barcelona seit Februar neun Siege ein, kassierte aber nur zwei Niederlagen.

Die Erfolgserlebnisse sollen auch Xavi ins Grübeln gebracht und ihn wohl zu dem Schluss haben kommen lassen, dass seine Spieler ihm weiterhin vertrauen. Zumal er es in den vergangenen Monaten auch noch erfolgreich geschafft hat, viele junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs ins Team einzubauen.

FC Barcelona: Auch Spieler wollen mit Trainer Xavi weitermachen

Da der Weltmeister von 2010 auch noch ein gutes Verhältnis sowohl zu den Verantwortlichen rund um Deco und Laporta als auch Vizepräsident Rafa Yuste pflegt, scheint eine Fortsetzung der Zusammenarbeit gar nicht mehr so unwahrscheinlich. Auch seine Spieler würden dem Vernehmen nach einen Verbleib von Xavi begrüßen. Sie sollen nicht nur privat auf ihn zugekommen sein, sondern haben sich auch in der Öffentlichkeit lobend über ihren Noch-Coach geäußert.

Sicher ist aber auch, dass der 44-Jährige im Falle eines Verbleibs Verstärkungen fordern wird. Auf ein erneutes Aus im Viertelfinale der Champions League dürfte er genauso wenig Lust haben wie auf Rang 2 in La Liga hinter Real Madrid. In der Vergangenheit rückte er von seinem Entschluss nicht ab: „Meine Entscheidung ist unwiderruflich. Auch wenn ich die Champions League gewinne, werde ich gehen.“ Die Königsklasse kann er mittlerweile sowieso nicht mehr gewinnen, vielleicht folgt aber trotzdem die Rolle rückwärts von Barca-Trainer Xavi.

Für den FC Barcelona geht es nur noch darum, die Vizemeisterschaft in La Liga zu sichern. Erst am Dienstag (29.04., 21.00 Uhr) steht für das Team von Trainer Xavi das nächste Spiel gegen Valencia an. Hinsichtlich deiner Sportwetten Tipps findest du spannende La Liga Tipps und attraktive La Liga Wetten bei Tipico. Action pur also bei deinen Sportwetten! Als Neukunde kannst du auch von unserem Tipico Neukundenbonus profitieren. Weitere FC Barcelona News gibt es bei unseren Sport News, unseren Content mit Wettbezug liefern wir dir bei den Sportwetten News.

La Liga: Tipps & Quoten