Denver-Nuggets-NBA
NBA heute

Die NBA Saison 2023/24: Die wichtigsten Termine für euren Kalender | NBA News heute

Autor: Janis

Es dauert nicht mehr lange und in den USA beginnt endlich die neue NBA Saison 2023/24. Wie üblich beginnt diese etwa zwei Monate nach dem Start der NFL Saison. An Stelle weisen wir gerne darauf hin, dass ihr auf unserer Seite, neben tagesaktuellen NBA Tipps auch an jedem Sonntag spannende NFL Predictions finden könnt. Aber zurück zum Basketball und zu unserem Artikel zur kommenden NBA Saison 2023/24, der dazu diesen soll, euch optimal auf die Saison vorzubereiten. Es geht in der NBA heute oft drunter und drüber und es liegt nahe, dass man da den ein oder anderen Termin der Saison verpassen kann. Aus diesem Grund haben wir für euch die wichtigsten Termine, die ihr euch im Kalender markieren solltet, zusammengefasst. Zudem haben wir uns die Zeit genommen, euch das neue NBA In-Season Tournament kurz erklären und auch zur All-Star Week und zu den Terminen der Playoffs 2024 haben wir ein paar Informationen zusammengefasst. Im Anschluss haben wir noch unsere NBA Predictions zur Western- und Eastern Conference kurz zusammen gefasst und die Top-Teams etwas näher beleuchtet. Dies sollte euch bei euren NBA Wetten zur NBA Saison 2023/24 unterstützen.

Wann startet die NBA Saison 2023/24

Der ein oder andere Fan der NBA könnte an dieser Stelle sagen, dass die NBA Saison offiziell bereits gestartet ist, womit er auch nicht Unrecht hätte. Denn die NBA Preseason startete bereits am 05. Oktober. Da in der Preseason jedoch keine NBA Starter spielen, ist diese für uns extrem uninteressant. In unseren Augen startet die neue Saison mit dem Start der NBA Regular Season. Diese beginnt offizielle am 24. Oktober 2023. Zu Beginn hat die NBA auch gleich zwei absolute Kracher für uns in den NBA Spielplan gelegt. Es treffen zum einen die Denver Nuggets auf die Los Angeles Lakers und zum anderen, im späteren Spiel, die Warriors auf die Suns. Das erste Spiel ist das Duell der NBA Finals 2023, während im zweiten Spiel zwei Mitfavoriten auf den Sieg der Western Conference aufeinandertreffen. Ab dem 24.10. können wir uns demnach wieder täglich auf viele NBA Spiele freuen, welche wir wie gewohnt mit unseren NBA Tipps begleiten werden.

warriors-lakers

Die wichtigsten Termine der kommenden NBA Saison in Stichpunkten

In Stichpunkten haben wir die wichtigsten Daten der NBA Saison 2023/24 für euren Kalender kurz niedergeschrieben:

  • 24.10.23: Start der NBA Regular Season
  • 03.11.23: Start des NBA In-Season Tournaments
  • 11.01.24: NBA Paris Spiel zwischen den Brooklyn Nets und den Cleveland Cavaliers
  • 08.02.24: NBA Trade Deadline
  • 16.02.24: Start der NBA All-Star Week
  • 14.04.24: Ende der NBA Regular Season
  • 16.04.24: Start des NBA Play-In Tournaments
  • 20.04.24: Start der NBA Playoffs 2024
  • 06.06.24: Start der NBA Finals
  • 27.06.24: NBA Draft 2024

Was ist das neue NBA In-Season Tournament und wie funktioniert es?

Wie anfangs erwähnt, möchten wir diesen Artikel nutzen, um euch das neue In-Season Tournament kurz zu erläutern. Eine genauere Erklärung finden ihr dazu bei Bedarf auch in unseren NBA In-Season Tournament Artikel. Zum ersten Mal findet dieses Turnier in dieser Saison statt und wir persönlich finden es gut, dar eine Saison mit 82 Spielen je Team sich über ein halbes Jahr hinzieht. Dadurch verlieren die Spiele mit der Zeit natürlich an Spannung. Zu vergleichen wäre dieses Turnier, das im November stattfindet, mit dem DFB-Pokal im Fußball. Ein Team kann nun in einer Saison also zwei Titel gewinnen, auch wenn die Championship natürlich deutlich mehr Wert für Spieler und Fans hat. Das Turnier läuft wie folgt ab:

  • Die 30 NBA Teams werden auf sechs Gruppen aufgeteilt
  • In drei Gruppen befinden sich fünf Teams aus dem Osten, in drei weiteren fünf westliche Teams
  • Der jeweils Gruppenerste zieht ins Viertelfinale ein
  • Zudem ziehen auch der besten Gruppenzweite des Ostens und des Westens ins Viertelfinale ein
  • Die Endrunde findet in Las Vegas statt und jeder Spieler des Siegerteams gewinnt eine halbe Millionen US-Dollar

Die NBA All-Star Week 2024

Wie in jedem Jahr findet auch in diesem Jahr wieder die NBA All-Star Week statt – wie gewohnt auch Mitte Februar. Die wichtigsten Events dieser Woche werden wir, wenn es so weit ist, für euch in einem separaten Artikel noch einmal auflisten. Wir persönlich sind keine großen Freunde der All-Star Week, da die Regular Season dadurch eine Woche pausiert. Zum Three-Point-Contest, Dunk-Contest sowie All-Star Game werden wir jedoch trotzdem einschalten, was wir euch ebenfalls empfehlen würden. Es ist schön zu sehen, wenn die Superstars aus verschiedenen Teams und eigentliche Rivalen, harmonisch miteinander in einem Team spielen.

nba-dunk-contest-2019-mitchell

NBA Spielplan 2023/24: Wann finden die Playoffs 2024 statt?

Der wohl wichtigste Termin der NBA Saison 2023/24: Der Beginn der Playoffs. Denn mit dem Beginn der Playoffs wird es ernst und es befinden sich zu diesem Zeitpunkt nur noch 16 der einst 30 Mannschaften im Rennen um die Championship. Laut NBA Spielplan beginnen die Playoffs in dieser Saison am 20.04.2024, wenige Tage nach dem NBA Play-In Tournament. Die Conference Semi-Finals sind für den 06.05.24 terminiert, während die Conference Finals am 21.05.24 beginnen sollen. Die Finals der Saison 2024 starten am 06. Juni. Das ganz noch einmal in der Übersicht:

  • 16.04.24: Start des NBA Play-In Tournaments
  • 20.04.24: Start der NBA Playoffs
  • 06.05.24: Start der Conference Semifinals
  • 21.05.24: Start der Conference Finals
  • 06.06.24: Finals Game 1
  • 09.06.24: Finals Game 2
  • 12.06.24: Finals Game 3
  • 14.06.24: Finals Game 4
  • 17.06.24: Finals Game 5 (wenn nötig)
  • 20.06.24: Finals Game 6 (wenn nötig)
  • 23.06.24: Finale Game 7 (wenn nötig)

Diese Teams haben in der Western Conference die besten Chancen auf die Playoffs

Wir nutzen diesen Artikel auch, um unsere Gedanken zu den beiden Conferences der NBA mit euch zu teilen. Wie in jeder Saison gibt es wieder einmal Teams, denen man gar keine Playoffs-Chancen zutraut, Teams, die mit großer Sicherheit in die Playoffs gelangen sowie die Teams, die sich in der grauen Zone befinden, bei denen es sehr schwer ist, eine Prognose abzugeben. Zu solchen Teams zählen beispielsweise die Toronto Raptors oder auch die Oklahoma City Thunders, zu denen wir bereits eine ausführliche Raptors Prediction bzw. Thunders Prognose verfasst haben. Wir betrachten jetzt zunächst erst einmal unsere Top 3 Favoriten auf das Erreichen der Playoffs in der Western Conference.

Denver Nuggets

Der amtierende NBA Champion, die Denver Nuggets, müssen an dieser Stelle natürlich genannt werden. Im letzten Jahr haben die Nuggets es geschafft, die Championship zum ersten Mal der Geschichte der Franchise nach Denver zu holen. Den größten Teil trug der serbische Superstar der Nuggets, Nikola Jokić dazu bei, aber auch Jamal Murray spielte herausragende Playoffs. Wirft man einen Blick auf das Depth Chart der Denver Nuggets zur kommenden Saison, so fällt auf, dass die Starting Five unverändert ist. Mit Jokić, Murray, Caldwell-Pope, Porter Jr. und Gordon steht das gleiche Team auf dem Parkett, dass die NBA im letzten Jahr dominierte – ganz nach dem Motto „Never change a winning horse“. Das Pferd würde in diesem Fall wohl Nikola Jokić heißen, da er Dreh- und Wendepunkt im Spiel der Denver Nuggets ist. Denver ist für uns in diesem Jahr – ohne Zweifel – Titel Contender Nummer 1 des Westens und ein B2B Titel würde uns hier nicht überraschen.

jamal-murray-denver-nuggets

Los Angeles Lakers

Die Los Angeles Lakers mögen für den ein oder anderen hier eventuell überraschend an zweiter Stelle auftreten. Die letzte Saison hat jedoch gezeigt, zu was ein LeBron James auch im hohen Alter noch in der Lage ist. Mit Anthony Davis hat er einen zweiten großen Superstar an seiner Seite und auch die Rollenspieler scheinen zu passen. In der Sommerpause konnte Los Angeles sich in der Free Agency 2023, vor allem in der Tiefe des Kaders, noch einmal verstärken. Nach den Nuggets halten wir die Lakers für das stärkste Team des Westens – hier ist natürlich essenziell, dass sowohl LeBron James als auch Anthony Davis, der in seiner Karriere häufiger verletzt war, bis zum Ende der Saison fit bleiben. Am besten lest ihr euch unsere Los Angeles Lakers Prediction zur kommenden Saison durch, um eine genaue Erklärung zu erhalten, warum wir Los Angeles für einen der Top-Contender des Westens halten.

lebron-james-la-lakers

Phoenix Suns

Wie bereits im Vorjahr zählen auch die Phoenix Suns zu unseren Favoriten im Westen. An den aktuellen NBA Quoten ist gut zu erkennen, dass auch die Buchmacher die Suns auf dem Zettel haben, da diese mit einer 7,50 Quote nach den Nuggets die zweitkleinste Quote im Westen mit sich bringen. Das liegt natürlich vor allem an den beiden großen Superstars der Suns, die in diesem Jahr zum ersten Mal seit Beginn der Saison für die Suns auflaufen – Kevin Durant und Devin Booker. Während Durant ein absoluter NBA Veteran ist, handelt es sich bei Booker um einen der zukünftigen größten Stars der NBA. In den Playoffs 2023 haben beide bereits gezeigt, zu was sie in der Lage sind. Phoenix war das einzige Team, dass zwei Spiele gegen die Nuggets gewinnen konnte und wir sind von dem Team überzeugt. In unserer Suns Prediction könnt ihr euch über die Free Agency, den Draft und die Trades in der Sommerpause der Suns belesen.

devin-booker-phoenix-suns

Diese Teams haben in der Eastern Conference die besten Chancen auf die Playoffs

Neben unserer Top 3 der Western Conference, haben wir auch die stärksten Teams des Ostens kurz gelistet. In der Breite ist der Westen für uns besser besetzt als der Osten, was jedoch die einzelnen Teams betrifft, so gibt es zwei Teams in der Eastern Conference, die wir aktuell ganz vorne sehen. Das hängt auch mit der Aktivität beider in der Sommerpause zusammen. Lest also unbedingt weiter, wenn ihr wissen wollt, von welchen zwei Teams wir sprechen.

Milwaukee Bucks

Der für uns größte Favorit auf den Sieg der Eastern Conference sind die Milwaukee Bucks, auch wenn sie im Vorjahr enttäuschend als Seat 1 in der ersten Runde der Playoffs ausgeschieden sind. Die Verletzung von Giannis spielte hier eine große Rolle und mit einem Giannis bei 100 % wäre das unserer Meinung nach nicht passiert. Die Bucks waren kürzlich am größten Trade der Off-Season beteiligt, dem Damian Lillard Trade. Lillard wechselte von den Trail Blazers nach Milwaukee, womit Milwaukee endlich über einen echten Point Guard verfügt. Versteht uns nicht falsch, Jrue Holiday hat seine Sache sehr gut gemacht, man hat aber immer wieder gemerkt, dass er kein gelernte Point Guard ist. Mit Lillard schein das Team um Giannis endlich komplett. Während das Scoring durch Spieler wie Middleton und Beasley noch gestärkt wird, hat Giannis mit Brook Lopez große Unterstützung in der Defense. Die Zone sollte von den beiden definitiv dominiert werden.

giannis-antetokounmpo-bucks

Boston Celtics

Ebenfalls großer Favorit im Osten, in unseren Augen jedoch leicht hinter die Bucks zu stellen, sind die Boston Celtics, zu denen ihr genauere Informationen in unserer Celtics Prognose finden könnt. Durch den Holiday Trade konnten die Celtics sich noch weiter verstärken und die Starting Five um Holiday, White, Brown, Tatum und Porzingis ist wohl die beste der gesamten NBA. Wir finden jedoch, dass die Bucks in der Breite des Kaders besser darstehen, weshalb wir sie leicht favorisieren. Überzeugt sind wir, dass die Bucks und die Celtics, wie auch im Vorjahr Platz 1 und 2 im Osten einnehmen werden.

tatum-brown-smart-celtics

Phildadelphia 76ers

Das dritte Team, was hier zu nennen ist, sind die Philadelphia 76ers – natürlich nur unter dem Aspekt, dass Harden spielen wird. Das hängt ganz ehrlich gesagt nicht damit zusammen, dass wir die 76ers für extrem stark halten, sondern viel mehr damit, dass es im Osten keine große Konkurrenz gibt. Joel Embiid ist einfach ein Unterschiedsspieler, welche andere Teams im Osten, abgesehen von den Bucks und den Celtics schlichtweg nicht im Kader haben.

embiid-harden-harris-76ers

NBA Finals 2024: Wer sind die Favoriten?

In den NBA Finals 2024 rechnen wir aufseiten des Ostens ganz klar mit Milwaukee oder Boston. Im Westen ist das Feld enger besetzt, sodass es hier schwer zu sagen ist, wer am Ende in den Finals stehen wird. Neben den Lakers, den Nuggets und den Suns, rechnen wir auch den Warriors oder den Clippers durchaus Chancen ein. Am Ende denken wir jedoch, dass die Championship dieses Mal an ein Team der Eastern Conference gehen wird.

 

NBA Saison-Wetten 2023/24

Boston Celtics 2,30 Denver Nuggets 3,40
Los Angeles Clippers 13,00 Oklahoma City Thunder 15,00
Milwaukee Bucks 17,00 Minnesota Timberwolves 18,00
Dallas Mavericks 20,00 New York Knicks 20,00
Philadelphia 76ers 25,00 Phoenix Suns 30,00
Cleveland Cavaliers 40,00 Los Angeles Lakers 50,00
Indiana Pacers 125,00 New Orleans Pelicans 150,00
Orlando Magic 200,00 Miami Heat 250,00

Aktuelle Basketball Wett Tipps

Da die NBA sich aktuell in der Sommerpause befindet, empfehlen wir euch unseren NBA Playoffs 2023 Rückblick zu lesen und um Tipps für eure Sportwetten zu lesen, könnt ihr euch täglich unsere Wett Tipps heute ansehen.

Match/Date Wett Tipp Tipico Quoten

Celtics - Heat

25.04.2024, 01:00 Uhr - TD Garden
Tipp 1 (HC 0:14,5) 1,93

Thunder - Pelicans

25.04.2024, 03:30 Uhr - Paycom Center
J. Williams 19,5+ 1,90