Tannadice-Park-Dundee-min

Die einzigartigsten Stadien der Welt: Dens Park & Tannadice Park

Autor: Johann

Im Fussball heute sind der Dens- und Tannadice-Park beispiellos. Weil: Beide Stadien trennen nur wenige Meter. Somit sind sie die am nächsten beieinander stehenden Arenen in der Welt des Profifußballs.

Zwei Fußballplätze in unmittelbarer Nachbarschaft

Mit rund 149.000 Einwohner:innen zählt Dundee zu den größten Ortschaften in Schottland. In ihr führen der Dundee Football Club und der Dundee United Football Club – direkt nebeneinander – ein harmonisches Dasein. Am 21. November 1925 trafen die zwei Mannschaften erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander. Das Kuriose dabei: Sowohl der Dundee FC als auch der Dundee United sind an der Tannadice Street Zuhause. Die Sportanlage des jeweiligen Lokalrivalen liegt lediglich einen Steinwurf (beziehungsweise einen kurzen Fußmarsch) entfernt. Die Folge: Nirgendwo im (Profi-)Fußball heute kommen die Spieler so schnell zu ihrem Auswärtsmatch wie im britischen Dundee.

Das Dens Park Stadium: die Heimat der Dark Blues

Vor den Toren des Tannadice Park bestreitet der Dundee Football Club – im Dens Park, der seit 2018 Kilmac Stadium heißt – seine Heimspiele. Die 1899 eröffnete Arena an der Sandeman Street gehört zu den ältesten Spielstätten in Schottland. Sie bietet Platz für 11.850 Anhänger:innen; seit 2005 verfügt sie zudem über eine Rasenheizung. Das Fußballstadion besteht aus vier Zuschauerrängen (Haupttribüne, Gegengerade und zwei Hintertortribünen). Ende der 90er-Jahre lösten zwei Sitztribünen (Kapazität: 3.000 Plätze) die Stehränge hinter den Toren ab. Seit dieser Zeit tragen sie im Übrigen die Namen der Vereinsikonen Bobby Cox und Bob Shankly.

Das Tannadice Stadium: die Heimat der Tangerines

Vom Dens Park sind es nur wenige Schritte bis zur Heimspielstätte des Dundee United Football Club, dem Tannadice Park. Wie der Name schon sagt, befindet sich das Stadion in der Tannadice Street im Stadtteil Clepington. Mit einem Fassungsvermögen von 14.209 Zuschauern ist es etwas größer als das des Konkurrenten. Die Arena ging im Jahr 1909 – zeitgleich mit der Gründung von Dundee United – in Betrieb. In den 90er-Jahren erfuhr der Tannadice Park, der mit einem Naturrasen ausgestattet ist, eine umfassende Modernisierung. Von da an war er ein reiner Allsitzer. Im Zuge der Renovierung entstanden darüber hinaus zwei neue Tribünen mit dazu passender Überdachung.