Andre-Silva-Portugal-min
WM heute

Andre Silva – Wird der Angreifer bei der EM heute zum Einsatz kommen?

Autor: Christian

Update zur EM: André Silvawird bei der EM 2024 nicht mit dabei sein. Nachdem der Angreifer in der vergangenen Spielzeit bei RB Leipzig seinen Stammplatz verloren hat und auch bei der aktuellen Leihe zu Real Sociedad sein Können nur selten unter Beweise stellen kann, wurde er erwartungsgemäß nicht für die portugiesisische Nationalmannschaft nominiert. Die wichtigsten EM News und weitere Infos zu einzelnen Spielen findest du in unserem Sportwetten Blog.

André Silva bei der EM heute – Angreifer im Krisenmodus

Spielerprofil André Silva

Name: André Miguel Valente da Silva
Verein: Real Sociedad
Geburtstag: 06.11.1995
Größe: 1,85 m
Gewicht: 84 kg

Auch als Ergänzungsspieler im Angriff wird Silva nicht bei der EM mit dabei sein. Dabei muss die portugiesische Nationalmannschaft in Gruppe F unter anderem gegen Tschechien und die Türkei antreten. Der finale Teilnehmer der Gruppe wird erst noch über die Playoffs ermittelt. In der scheinbar leichteren Gruppe sollte Portugal gute Chancen auf das Weiterkommen haben. Da es sich gleichzeitig um das letzte große Turniers Ronaldos handelt und die Mannschaft Portugals wieder ein sehr gutes Aufgebot hat, ist das Team Mitfavorit auf den EM-Titel. Das Turnier startet für die Portugiesen am 18.06.2024 mit der Begegnung gegen Tschechien in Leipzig.

Portugal bei der EM 2024: Spiele, Tipps & Quoten

Match/Date Wett Tipp Tipico Quoten

Türkei - Georgien

18.06.2024, 18:00 Uhr - Dortmund
Tipp 1 1,70

Portugal - Tschechien

18.06.2024, 21:00 Uhr - Leipzig
Tipp 1 1,50

Georgien - Tschechien

22.06.2024, 15:00 Uhr - Hamburg
Tipp 2 1,80

Türkei - Portugal

22.06.2024, 18:00 Uhr - Dortmund
Tipp 2 HC (1:0) 2,40

Georgien - Portugal

26.06.2024, 21:00 Uhr - Gelsenkirchen
Tipp 2 HC (1:0) 1,75

Tschechien - Türkei

26.06.2024, 21:00 Uhr - Hamburg
Tipp X 3,40

 

Silva bei der EM – So lief es bislang für den Strafraumstürmer

Unglücklicherweise kam die EM 2016 für ihn noch zu früh, sodass er bei Portugals überraschendem Sieg der Europameisterschaft nicht dabei war. Silva war zu diesem Zeitpunkt noch in den portugiesischen Jugendmannschaften aktiv, die er ab der U16 bis zur U21 allesamt durchlief. Hier war er durchaus erfolgreich und konnte starke Torquoten erzielen. Durch Andre Silvas Größe konnte er nicht nur häufig per Fuß, sondern auch per Kopf treffen.

Bei der EM 2021 stand Silva für Portugal im Kader, hatte allerdings nicht so viel Glück mit seinen Einsatzzeiten, da Portugal-Trainer Fernando Santos Cristiano Ronaldo auf Silvas Stammposition des Mittelstürmers spielen ließ. Im ersten Gruppenspiel, welches Portugal etwas zu hoch mit 3:0 gegen Ungarn gewann, wurde Silva erst in der 81. Minute eingewechselt. Auch bei der 2:4-Niederlage Portugals gegen Deutschland kam Silva erst ab der 83. Minute zum Einsatz, im letzten Gruppenspiel spielte Silva beim 1:1 gegen Frankreich dann gar nicht. Trotz dessen, dass Portugal mit Silva die Gruppe nur auf dem dritten Platz abschloss, kam man ins EM-Achtelfinale. Hier verlor man 0:1 gegen Belgien und schied aus, Silva wurde in der 70. Minute eingewechselt. Insgesamt kam Silva also nur auf 36 Spielminuten und erzielte weder Tor noch Vorlage.

EM Favoriten 2024: Tipps & Quoten

england-flagge England 4,80 frankreich Frankreich 5,00
Deutschland Flagge Deutschland 5,50 portugal-flagge Portugal 7,50
Spanien Flagge Spanien 9,00 italien-flagge Italien 15,00
belgien-flagge Belgien 18,00 niederlande-flagge Niederlande 18,00
kroatien-flagge Kroatien 35,00 daenemark-flagge Dänemark 50,00
tuerkei-flagge Türkei 50,00 oesterreich-flagge Österreich 65,00
schweiz-flagge Schweiz 70,00 ukraine-flagge Ukraine 80,00
Ungarn Flagge Ungarn 80,00 serbien-flagge Serbien 100,00
polen-flagge Polen 125,00 tschechien-flagge Tschechien 150,00
schottland Schottland 150,00 rumaenien-flagge Rumänien 150,00
Slowenien Flagge Slowenien 300,00 albanien-flagge Albanien 350,00
Slowakei Flagge Slowakei 400,00 georgien-flagge Georgien 500,00

 

Weitere Erfolge Silva in anderen internationalen Turnieren

Bei der WM 2018 feierte André Silva sein WM-Debüt im Kader Portugals. Hier spielten Silva und Portugal in einer der einfacheren WM Gruppen mit den Underdogs Marokko, Iran und dem Favoriten Spanien, gegen die Portugal das erste Gruppenspiel bestreiten musste. Hier stach auf Seite der Portugiesen vor allem einer heraus: Superstar Cristiano Ronaldo, der beim 3:3-Unentschieden alle Tore für Portugal schoss, eines davon als direkter Freistoß. Silva wurde bei diesem Spiel erst in der 80. Minute eingewechselt und hatte kaum Einfluss auf das Spiel. Beim darauffolgenden 1:0-Sieg Portugals stand Silva gar nicht auf dem Feld. Dafür spielte er beim letzten Gruppenspiel fast über die gesamte Spielzeit, und wurde erst in der Nachspielzeit ausgewechselt. Die portugiesische Nationalmannschaft kam in diesem Spiel allerdings nicht über ein 1:1 gegen den Iran hinaus und musste sich mit dem zweiten Platz hinter Spanien begnügen. Im WM Achtelfinale schieden Silva und Portugal nach einer 1:2-Niederlage gegen Uruguay aus, Silva wurde zur 74. Minute eingewechselt.

Sein erstes internationales Turnier nach der WM 2018 war die ab der Saison 18/19 eingeführte Nations League, die Portugal direkt gewinnen konnte. In der Gruppenphase spielte Silva in fast jedem Spiel über 90 Minuten und erzielte drei Tore in vier Spielen, die Endrunde verpasste er allerdings aufgrund einer Verletzung.

Anders sah es dann bei der Fussball WM 2022 aus, bei der Silva zwar nominiert war, aber nur auf einen Kurzeinsatz im letzten Gruppenspiel gegen Südkorea kam. Ansonsten stand der Angreifer bei keinem Spiel der WM im Kader und musste das Ausscheiden der Portugiesen im WM Viertelfinale gegen Marokko von der Tribüne aus mitverfolgen. Durch die vergangenen Leistungen in der Nationalmannschaft, ist eine Nominierung für die Europameisterschaft 2024 durchaus fraglich.

Andre Silva Karriere & Vereine

Silva wurde im Großraum der zweitgrößten portugiesischen Stadt Porto geboren und machte hierbei verschiedenen, kleineren Vereinen seine ersten Schritte als Fußballer. Im Jahr 2011 wechselte er im Alter von 15 Jahren zum FC Porto und durchlief dort mehrere Jugendmannschaften. Ab 2013 kam Silva für die zweite Mannschaft Portos zum Einsatz. Hier erzielte Andre Silva einen seiner Erfolge, als er 2016 Meister in der zweiten portugiesischen Liga wurde. Im selben Jahr wechselte er in die erste Mannschaft Portos und wurde dank starker Leistungen und einer hohen Torquote schnell zum Stammspieler. In der Champions League machte er gegen Kopenhagen sein erstes Spiel, in der Liga verpasste Porto die Meisterschaft knapp und wurde nach Benfica Lissabon Vizemeister. Nach dieser überzeugenden Saison machte Andre Silva in seiner Karriere zum ersten Mal den Schritt ins Ausland und wechselte zum AC Mailand, wo er nicht glücklich wurde und bereits nach einem Jahr zum FC Sevilla ausgeliehen wurde. Hier absolvierte er zu Beginn viele Spiele und schoss einige Tore, wurde dann aber mit der Zeit aus der Stammelf verdrängt.

Daraufhin wechselte Silva in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt und erholte sich hier von zwei schwächeren Jahren in Mailand und Sevilla. Hier schoss Andre Silva Tore am Fließband – um genau zu sein, traf er in 71 Spielen ganze 45 Mal für die Eintracht. Zudem erzielte Andre Silva Erfolge auf persönlicher Ebene, indem sein Hackentor gegen Hertha BSC in der Saison 19/20 zum Tor des Monats gewählt wurde und er in der nächsten Saison mit 28 Toren der zweitbeste Torschütze der Bundesliga wurde. Interessanterweise scheint ihn wie in der portugiesischen Nationalmannschaft auch bei Frankfurt das Titel-Pech zu verfolgen: In der Saison, bevor Silva kam, gewann die Eintracht den DFB-Pokal, in der Saison nach Silvas Abgang gewann die Eintracht die Europa League, während Silvas Anwesenheit blieb sie titellos. In der Saison 21/22 wechselte er innerhalb der Bundesliga zu RB Leipzig. Auch hier erzielte Andre Silva Tore am laufenden Band und konnte schlussendlich doch noch den DFB-Pokal gewinnen. Seine Bilanz bei RB Leipzig: In 95 Spielen erzielte der Angreifer mehr als 25 Tore und legte 17 Tore direkt vor.

Nachdem sich Silvas Rolle bei RB Leipzig dann zunehmend auf die Bank verschob, leihte der Club den Angreifer an Real Sociedad nach Spanien aus. Dort kam André Silva bislang nur zu gelegentlichen und meist enttäuschenden Kurzeinsätzen.

Interessante Fakten zu Silva außerhalb des Platzes

Silvas Leistungen für seine Vereine und sicherlich auch sein gutes Aussehen sorgen dafür, dass er auch neben dem Platz begehrt ist und in verschiedenen Werbekampagnen auftreten konnte. Auf Instagram bekommen seine 1,5 Millionen Fans Bilder von ihm beim Training oder während Spielen zu sehen. Andre Silvas Größe beträgt 1,85 m und er wiegt 84 Kilogramm. Zu seinen Hobbys zählen das Fahrradfahren und das Spielen von Videospielen. Bei seinem Verein RB Leipzig soll er durch sein Gehalt und eine angeblich üppige Einmalzahlung in fünf Jahren 45 Millionen Euro verdienen. Es ist durchaus verständlich, warum Leipzig Silva so viel bezahlt, wenn man sich eine Statistik vergegenwärtigt: In der Spielzeit 20/21 landete Silva mit 28 Ligatoren auf dem vierten Platz der europäischen Torjägerliste. Getoppt wurde er nur von den Superstars Robert Lewandowski, Lionel Messi und Cristiano Ronaldo – und sogar Messi und Ronaldo hatten nur zwei beziehungsweise ein Tor mehr als er.

Diese überragenden Werte spiegeln sich auch in Andre Silvas Marktwert wider: Bei seinem Wechsel zur Eintracht betrug dieser Wert noch 20 Millionen und sank in den ersten Monaten auch pandemiebedingt auf 16 Millionen Euro. In etwas mehr als einem Jahr verdreifachte sich dieser Wert jedoch fast und betrug bei seinem Wechsel zu RB Leipzig 45 Millionen Euro. Da er allerdings bis jetzt in nicht mehr so stark wie bei Frankfurt und Leipzig abliefern konnte, sank sein Marktwert wieder stark und liegt aktuell bei nur 7,5 Millionen Euro.

Silva Frau & Kinder

Andre Silva ist seit zwei Jahren mit der Portugiesin Maria Rodrigues zusammen. Rodrigues ist ein gefragtes Model und kommt auf Instagram auf über 130.000 Follower. Silva zeigt seinen 1,5 Millionen Followern dabei zunehmend gemeinsame Bilder mit seiner Freundin, und postet hauptsächlich Fotos von ihm im Trikot seines jeweiligen Vereins. Silva und Rodrigues hatten ursprünglich vor, 2022 zu heiraten. Da allerdings beide einen vollen Terminkalender hatten, wurde daraus vorerst nichts. Kinder hat das Paar nicht.