Abstieg-Liga-2-min
2. Bundesliga heute

2. Bundesliga heute: Der Abstiegskampf

Autor: Jordi

Zuletzt aktualisiert am

Nachdem in der letzten Saison die Absteiger Erzgebirge Aue und Ingolstadt aus der 2. Bundesliga in Liga 3 schon einige Spieltage vor Schluss feststanden, wird es dieses Jahr nach dem Aufstieg von drei Traditionsvereinen aus der 3. Liga definitiv spannender im Kampf um den Klassenerhalt. In 2. Bundesliga heute analysieren wir die 2. Bundesliga Quoten und die fünf wahrscheinlichsten Abstiegskandidaten unserer Buchmacher. 

Die Top-Kandidaten für den Abstieg im Überblick 

Letztes Saison abgestiegen sind Erzgebirge Aue, Ingolstadt und noch in der Relegation Dynamo Dresden. Aus der 3. Liga aufgestiegen sind die namhaften Vereine Magdeburg, Braunschweig und Kaiserslautern. Für dieses Saison ist der erste Kandidat für den Abstieg den Buchmachern zufolge Jahn Regensburg. Die Regensburger spielten eine extrem schwache Rückrunde und mussten zwischenzeitlich um den Klassenerhalt bangen. Mit einer Quote von 2,20 sieht man den Abstieg der Franken, nachdem man letztes Jahr fünf Stammspieler abgeben musste und keinen adäquaten Ersatz finden konnte am wahrscheinlichsten. Daneben macht Eintracht Braunschweig dem Namen Fahrstuhlmannschaft alle Ehre. Nachdem sie 2013/14 noch in der Bundesliga mit kickten, war man 2018 in Liga 3 angekommen. Nun stehen sie als Aufsteiger, mit dem individuell wahrscheinlich am schwächsten besetzten Kader in der 2. Bundesliga. Die Buchmacher geben dem Verein eine Quoten von 2,35 für den direkten Abstieg. Nicht gut sieht es auch für den Karlsruher SC aus. Der KSC hat seinen absoluten Top-Torjäger verloren, der in den letzten zwei Jahren immer ein Garant war. Der SV Sandhausen, obwohl jede Saison erneut als Top-Kandidat für den Abstieg genannt,  hat sich als Spezialist für den Klassenerhalt bewiesen. Dennoch geben die Buchmacher eine Quote von 3,30 für den Abstieg. Das letzte Team im Bunde ist Hansa Rostock. Für die Hansa ist es nun die berüchtigte zweite Saison nach dem Aufstieg, die erfahrungsgemäß problematisch werden kann, besonders weil sie letzte Saison nur mit einer außergewöhnlichen Serie in der Rückrunde die Klasse doch noch halten konnten. Die Buchmacher sehen mit einer Quote von 4,20 den Abstieg als sehr wahrscheinlich.  

Nichtsdestotrotz ist in der 2. Bundesliga alles möglich und es kann auch unter Umständen Mannschaften treffen, bei denen man es im Vorhinein nicht erwartet hatte. Es wird also spannend im deutschen Unterhaus. 

Die Quoten für den Abstieg aus der 2. Bundesliga

Wettquoten 2. Bundesliga Abstieg 2022/23

Jahn Regensburg2,201. FC Kaiserslautern5,00
E. Braunschweig2,351. FC Heidenheim7,50
Karlsruher SC2,70Holstein Kiel8,00
SV Sandhausen3,30Greuther Fürth8,50
FC Hansa Rostock4,201. FC Magdeburg8,50

2. Bundesliga Übertragung – Wo wird die zweite Liga gezeigt?

Alle Spiele der 2. Fussball Bundesliga werden im Pay-TV zu sehen sein. Ausgewählte Spiele und Wiederholungen werden im Free-TV auch zu sehen sein.

Pay-TV

  • Freitags: Alle Spiele um 18:30 Uhr auf Sky.
  • Samstags: Alle Spiele um 13:00 Uhr und 20:30 Uhr auf Sky.
  • Sonntags: Alle Spiele um 13:30 Uhr auf Sky

Free-TV

  • Samstags: Sport1 zeigt alle Partien am Samstagabend um 20:30 Uhr.
  • Auf SAT.1: Die Saisoneröffnung und die beiden Relegationsspiele.
  • Die Highlights am Samstagabend: ARD und ZDF. Die ARD zeigt Highlights am Freitagabend beim Sender One. Sport1 hat weiterhin das Recht, am Sonntag Höhepunkte der Partien von Freitag und Samstag auszustrahlen.