Bundesliga 29. Spieltag: Stolperstein Düsseldorf?

1. FC Nürnberg – FC Schalke 04: Freitag, 12.03. | 20:30 Uhr

Am Freitag Abend wird im Max-Morlock-Stadion zu Nürnberg, wenn der FC Schalke 04 zu Gast ist, ganz klar gegen den Abstieg gespielt. Für Nürnberg lief die Saison in etwa wie befürchtet und man steht mit nur 3 Siegen aus 28 Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Da man jedoch am letzten Spieltag einen Punkt aus Stuttgart mitnehmen konnte, ist der Relegationsplatz noch immer nur 4 Punkte entfernt. Auf diesem steht derzeit nämlich jener letzte Gegner – der VfB Stuttgart. Somit haben die Nürnberger in jedem Fall noch Hoffnung und werden sich nicht kampflos geschlagen geben. In Stuttgart hat man sogar lange geführt, bis Kabak in der 75. Minute den erlösenden Ausgleich erzielte. Am Ende war man sogar noch etwas glücklich, als Mario Gomez in der 89. Spielminute eine sehr gute Chance nicht nutzen konnte. Was bei den Nürnbergern aber deutlich zu sehen ist, ist ihr Kampfgeist. Dieses Team will um jeden Preis das unmögliche möglich machen und die Klasse halten.

Dass der FC Schalke 04 nach 28 Spielen mit nur 7 Siegen auf Platz 14 steht und somit noch immer gegen den Abstieg spielt, hätte vor der Saison wohl kaum jemand erwartet. Die Schalker präsentieren sich seit Monaten extrem schwach und die starke Abwehr aus der Vorsaison scheint regelrecht nicht mehr vorhanden zu sein. Klammert man das eher glückliche 0:1 in Hannover mal aus, verlor Schalke zuletzt 9 Spiele in Folge! Unteranderem zuhause 0:4 gegen Düsseldorf oder mit 3:0 in Mainz. Die Form der Schalker ist in den letzten Wochen kaum zu unterbieten. Seit jedoch Huub Stevens als Interimstrainer agiert, ist schon eine klare Änderung zu sehen. Zwar verlor man gegen Werder im Pokal Viertelfinale, jedoch war man nicht das schlechtere Team.

S04 spielte hier ein ordentliches Spiel und wurde dafür am Ende nicht belohnt. Auch gegen die formstarken Frankfurter am letzten Spieltag verlor man erst in der 9. Minute der Nachspielzeit durch einen Elfmeter nach Videobeweis. In jedem Fall ist dieses Spiel für beide Teams extrem wichtig. An sich kann sich der 1. FC Nürnberg keine Niederlagen mehr leisten, wenn man noch irgendwie die Klasse halten will.

 

Hannover 96 – Borussia Mönchengladbach: Samstag, 13.03. | 15:30 Uhr

In Hannover kommt es am Samstag Nachmittag zu einem Duell, wo die Rollen an sich klar verteilt sein sollten. Zu Gast in den Norden kommt nämlich Borussia Mönchengladbach. Gladbach ist derzeit Tabellenfünfter und steht somit auf einem Europa League Platz. Diesen zu halten sollte das Mindestziel der Gladbacher sein, jedoch sind auch die Champions League Plätze noch in Reichweite. Derzeit steht man nur 4 Punkte hinter Frankfurt. Die Form der Gladbacher ist, wie eigentlich jede Saison, sehr schwankend und somit auch nur sehr schwer einzuschätzen. In den letzten 10 Bundesligaspielen gab es 3 Siege, 3 Unentschieden und 4 Niederlagen, was die Schwankungen nochmal unterstreicht. Zunächst schlägt man Mainz auswärts und verliert dann 3:1 bei Düsseldorf – Ein Team, das man eigentlich schlagen sollte, wenn man sich für die Champions League qualifizieren will.

Von einem internationalen Platz kann der Gegner Hannover 96 diese Saison im Gegensatz zu den Gladbachern nur träumen. Selbst der Klassenerhalt ist ehrlich betrachtet bereits so gut wie ausgeschlossen. Wer jedoch nur 3 aus 28 Bundesliga Spielen gewinnt, der ist hier wohl auch fehl am Platze – zumindest in der aktuellen Saison. Zuletzt wurden demnach auch wieder 7 Pflichtspiele in Folge verloren und auch an diesem Wochenende stehen die Vorzeichen nicht gut für die Hannoveraner. Bereits in den letzten Wochen fiel auf, dass einigen Spielern bereits die Motivation fehlte und auch die Lauffreudigkeit war bei vielen nicht mehr so groß wie noch zu Beginn der Saison. Hannover ist zwar ein Traditionsteam, jedoch sehen wir auch hier nicht viele Möglichkeiten für die Mannen aus dem Norden.

 

RB Leipzig – VfL Wolfsburg: Samstag, 13.03. | 15:30 Uhr

Eines der Top Spiele an diesem Wochenende erwartet uns in der Red Bull Arena zu Leipzig. Hier kommen nämlich die Wölfe zu Gast und diese spielen in dieser Saison, nach zwei verpatzen Saisons, richtig stark auf. Es scheint so, als könnte man den stark besetzten Kader endlich nutzen und so steht man nach 28 Spieltagen auf dem 6. Tabellenplatz, dem Europa League Quali Platz. Den Wolfsburger sitzen jedoch mit Hoffenheim, Werder und Leverkusen gleich drei starke Teams direkt im Nacken (1, 2 und 4 Punkte Rückstand). Hinten reinstellen und auf ein Unentschieden hoffen kann hier also nicht die Lösung für Wolfsburg sein, da an sich 3 Punkte her müssen. Auch wenn man auswärts bei so heim- und defensivstarken Leipzigern ran muss. Wolfsburg konnte 5 der letzten 10 Pflichtspiele gewinnen. Darunter auch ein starker 0:3 Erfolg auswärts bei Gladbach. Wir sehen hier den VfL nicht ohne Möglichkeiten.

Dennoch wird es am Samstag bei RB Leipzig ganz schwer für die Wölfe. Leipzig ist nämlich alles andere als ein Punktelieferant und vorallem zuhause in dieser Saison extrem stark. In 14 Heimspielen gab es nur eine einzige Niederlage (0:1 gegen den BVB). Allgemein läuft die Saison sehr gut für den RB. Man steht mit 3 Punkten Vorsprung auf die Eintracht und dem klar besserem Torverhätnis auf Rang 3 der Tabelle. Alles sieht also danach aus, dass der RB erneut in der Königklasse ran darf. Seit 12 Pflichtspielen ist Leipzig nun ungeschlagen und das spricht für die sehr gute Form der Mannen aus dem Osten. Wir freuen uns hier auf ein spannendes und qualitativ hochwertiges Duell und erhoffen uns natürlich das ein oder andere Tor.

Jetzt bei Tipico auf die Bundesliga wetten.

 

VfB Stuttgart – Bayer Leverkusen: Samstag, 13.03. | 15:30 Uhr

Bayer Leverkusen gastiert am Samstag bei dem VfB Stuttgart und auch in diesem Duell könnten die aktuellen Saisonziele kaum unterschiedlicher sein. Während der VfB ausschließlich gegen den Abstieg spielt, spielt Leverkusen noch um die internationalen Plätze mit. Leverkusen verlor die letzten 3 Ligaspiele in Folge und hat somit die ganze Konkurrenz vorbeiziehen lassen. Nun müssen sie um die Teilnahme an der Europa League kämpfen und auch auf Patzer der Konkurrenz hoffen. Mit 3 Punkten Rückstand auf Platz 6 steht man auf einem schwachem 9.Tabellenplatz. Die Ziele von Leverkusen waren vor der Saison recht hoch gesteckt und man wollte die Champions League Teilnahme sicher stellen. Dieses Ziel ist derzeit jedoch in weiter Ferne. Rechnerisch zwar noch möglich, aber an sich ausgeschlossen. Zwei der drei erwähnten Niederlagen kassierte man im heimischen Stadion gegen starke Bremer und Leipziger – beide Male mit Handicap. Auch in Hoffenheim verlor man klar mit 4:1 aus Hoffenheimer Sicht.

Der VfB Stuttgart steht noch immer auf dem Relegationsplatz und bekommt dort auch weder Druck von unten noch Hoffnung auf Platz 15. 4 Punkte trennen die Stuttgarter sowohl von Platz 15 als auch von Platz 17, welcher den direkten Abstieg bedeuten würde. Man muss hier aber auch ehrlich anmerken, dass die Nürnberger von unten keine wirkliche Gefahr darstellen. Dennoch wird es hier für die Stuttgarter im heimischen Stadion, trotz starkem Gegner, nur ein Ziel geben und das lautet: Drei Punkte! Man will und kann sich mit dem Relegationsplatz nicht zufrieden geben und zumindest noch Druck auf die Augsburger aufbauen, welche sich auf Platz 15 befinden. Der FC Augsburg hat ein sehr schweres Auswärtsspiel bei Frankfurt und somit ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering, dass sie keine Punkte mit nach Hause nehmen. Dies würde dem VfB natürlich sehr in die Karten spielen. Wir erwarten hier ein offenes Spiel, in welchem beide Mannschaften auf Sieg spielen werden.

 

SV Werder Bremen – SC Freiburg: Samstag, 13.03. | 15:30 Uhr

Der SC Freiburg kommt aus dem Süden angereist, um im Weserstadion gegen die sehr formstarken Bremer anzutreten. Es hat wohl keiner mit einer so starken Saison vom SV Werder Bremen gerechnet. Man ist seit 14 Spielen ungeschlagen, man befindet sich im Halbfinale des DFB Pokals und man konnte zuletzt zwei starke Auswärtssiege gegen den S04 und Bayer Leverkusen feiern. Werder steht derzeit auf dem 8. Tabellenplatz und hat nur 2 Punkte Rückstand auf die internationalen Plätze. Diese sind auch das klare Ziel der Bremer. Man hat nichts zu verlieren und wird hier auf Sieg spielen. Vor allem vor heimischer Kulisse und gegen doch eher schwächer einzuschätzende Freiburger. Max Kruse befindet sich in der Form seines Lebens und auch Klaassen konnte zuletzt zwei Mal treffen.

Aber auch die Freiburger sind, trotz Tabellenplatz 13, nicht zu unterschätzen. Sie können frei drauf los spielen, da sie keinerlei Angst um den Klassenerhalt haben müssen und auch keine Chance mehr auf die Europa League haben. Die Freiburger sind extrem schwer einzuschätzen. Zuletzt verlor man in Mainz mit 5:0, obwohl man dem großen FC Bayern München am Spieltag zuvor noch 2 Punkte klauen konnte. 8 der letzten 15 Spiele vom SC Freiburg gingen Unentschieden aus. Wir sehen die Bremer hier aber, wie auch Tipicos Buchmacher, als Favoriten an und erwarten ein dominantes Spiel im eigenen Stadion. Weiterhin sind wir gespannt, ob Nils Petersen erneut gegen seinen Ex Club zum Torerfolg kommen wird.

 

Borussia Dortmund – FSV Mainz 05: Samstag, 13.03. | 18:30 Uhr

Beim Top Spiel des Spieltages zwischen Borussia Dortmund und dem FSV Mainz 05 sind wir sehr gespannt, wie der BVB die doch krasse Niederlage gegen die Bayern vom letzten Wochenende weggesteckt hat. Beide Teams haben eine Gemeinsamkeit: Beide spielten am letzten Spieltag 5:0. Die Mainzer jedoch zuhause gegen den SC Freiburg und die Dortmunder auswärts gegen den FC Bayern. Dass Mainz in dieser Saison ein Spiel mit 5:0 gewinnen würde, hätte wohl eine super Quote gehabt. An sich ist die Saison für den FSV Mainz 05 bereits vorbei und vielleicht ist es genau das, was sie so aufspielen lassen hat. Man wird weder absteigen, noch erreicht man internationale Plätze An sich alles wie vor der Saison erwartet.

Wie steht es aber um den Borussia Dortmund nach der Packung vom letzten Spieltag? Als neutraler Betrachter muss man sagen, dass man in diesem Spiel dann doch noch einmal einen Klassenunterschied zwischen dem BVB und dem Rekordmeister sehen konnte. Die Bayern haben die Dortmunder schlichtweg an die Wand gespielt. Nun liegt Dortmund hinter den Bayern und muss auf einen Patzer der Münchener hoffen, um noch Chancen auf den Meistertitel zu haben. Platz 2 ist ihnen jedoch so gut wie sicher. Ein Sieg zuhause gegen die Mainzer ist in jedem Fall absolute Pflicht. Wir sind gespannt wie die Dortmunder auftreten werden und ob sie den Schock gut weggesteckt haben. Wir können uns auch eine Wiedergutmachung für die Fans sehr gut vorstellen und stellen uns deshalb auf ein sehr torreiches Spiel ein.

 

TSG Hoffenheim – Hertha BSC: Sonntag, 14.03. | 13:30 Uhr

Die TSG Hoffenheim empfängt im frühen Sonntagsspiel die Hertha BSC im heimischen Stadion. Bei den Hoffenheimern sieht es so aus, als wenn sie nach leichtem Straucheln zu alter Form und Stärke zurückgefunden haben. Zuletzt gab es zwei sehr deutliche Siege über Leverkusen und Augsburg. Auf die internationalen Plätze ist es nur ein Punkt Rückstand und diese sind wohl, wie bereits zu Saisonbeginn, das klare Ziel der Hoffenheimer. Wir trauen ihnen auch zu, dass sie diese noch erreichen werden. Die Schlussphase Hoffenheims ist nämlich wirklich nicht die schwerste. Gegen alle starken Gegner wie Bayern, Leipzig, Dortmund, Leverkusen oder Frankfurt hat man nämlich bereits gespielt.

Der Gast aus Berlin scheint nach so einer tollen Saison nun doch vollkommen eingeknickt zu sein. Während man zwischenzeitlich sogar auf einem Champions League Platz stand, ist es nun nur noch Platz 11 der Tabelle und die internationalen Plätze sind in weiter Ferne. Somit sind die Berliner auf dem Boden der Tatsachen zurück. Man verlor 7 der letzten 10 Pflichtspiele und auch im Freundschaftsspiel gegen Zweitligisten Holstein Kiel gab es eine klare Niederlage. Für die Berliner geht es also um nichts mehr in der laufenden Saison und deshalb rechnen wir hier auch mit einem munteren und offenen Spiel, welches in der Offensive entschieden wird.

Bundesliga

Im Hinspiel setzte es ein bitteres 3:3 Unentschieden für den FC Bayern München. Bestätigen die Bayern in Düsseldorf ihren starken Auftritt gegen Dortmund?

Fortuna Düsseldorf – FC Bayern München: Sonntag, 14.03. | 15:30 Uhr

Wenn der FC Bayern München auf Fortuna Düsseldorf trifft, sollte dies eigentlich immer eine ganz klare Angelegenheit sein. Allein ein Blick auf die finanziellen Möglichkeiten dieser zwei Teams sollte ausreichen um sich die unterschiedlichen Kader auszumalen – Auch für einen Laien. Und dennoch schafft es Düsseldorf in dieser Saison für einige Überraschungen zu sorgen. Besonders sticht natürlich der Sieg in der Hinrunde über Borussia Dortmund heraus. Aber auch von diesem Sieg abgesehen, spielt Düsseldorf eine absolut gute Saison.

Das Ziel der Fortuna war der Klassenerhalt und dieser wurde bereits mehrere Spieltage vor Saisonende sicher gestellt. Mit 37 Zählern auf dem Konto befindet man sich sogar klar deutlicher an den internationalen Plätzen, als an den Abstiegsplätzen. In dieser Saison hat man also nichts mehr zu verlieren oder zu gewinnen und kann somit locker drauf los spielen – auch gegen den Rekordmeister.

Die Bayern haben nach dem spektakulären 3:3 im Hinspiel auch noch eine Rechnung mit den Düsseldorfern offen. Hier führte man im heimischen Stadion bereits mit 3:1 und das heißt bei Bayern-Heimspielen eigentlich Game Over. Nicht jedoch in diesem Spiel. Fortuna konnte mit einem Treffer in der 93. Minute ausgleichen und somit einen Punkt aus München mit nach Hause nehmen. Das ist an sich wie ein Sieg. Wir sind gespannt wie Bayern das Spiel angehen wird, nachdem sie nun wieder Tabellenführer sind. Wir rechnen hier mit einem torreichen Spiel, in dem auch die Düsseldorfer gut und gerne zum Torerfolg kommen können.

Bei Deutschlands führendem Sportwettenanbieter auf die Bundesliga wetten.

 

Eintracht Frankfurt – FC Augsburg: Sonntag, 14.03. | 18:00 Uhr

Den Abschluss des Spieltages machen Eintracht Frankfurt und der FC Augsburg im Sonntagabend-Spiel. Während es hier für die einen darum geht die Champions League Plätze zu halten, geht es für den anderen nur noch darum, die Klasse zu halten. Der FC Augsburg befindet sich auf dem 15. Tabellenplatz und hat einen 4 Punkte Puffer auf Platz 16, welcher Relegation bedeuten würde. Man schied zuletzt in der Verlängerung aus dem Pokal aus und auch in der Liga gab es zwei sehr deutliche Niederlagen gegen Nürnberg (!) und Hoffenheim. Insbesondere auswärts tut sich das Team sehr schwer und ist in fremden Stadien nun seit 9 Bundesliga Spielen sieglos. Allgemein konnten in dieser Saison nur 2 von 14 Auswärtsspielen gewonnen werden – gegen Hannover 96 und Fortuna Düsseldorf.

Frankfurt hingegen spielt erneut eine unglaublich starke Saison. Viertelfinale in der Europa League, welche in diesem Jahr mit Teams wie Inter Mailand, Arsenal London, Chelsea London oder auch Neapel sehr stark besetzt ist/war. In der Liga ist man 4. Und hat 4 Punkte Vorsprung auf Gladbach. Man spielt also eine sehr gute Rolle, wenn es um die Champions League Plätze geht. Zuletzt gab es 5 Siege in 5 Pflichtspielen und man ist nun seit unfassbaren 15 Pflichtspielen ungeschlagen. Wie sich diese Mannschaft in den letzten Jahren entwickelt hat ist einfach nur beeindruckend. Auch an diesem Wochenende rechnen wir mit einem Heimsieg und weiteren 3 Zählern für die Mannen um Luka Jovic.